+
Beim Abbiegen hat ein Lkw einen Radfahrer übersehen. 

Schwerer Unfall an der Jeschkenstraße

Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel

Beim Abbiegen hat ein Lkw-Fahrer einen Radfahrer übersehen. Der Radfahrer erlitt schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Geretsried - Ein 36-jähriger Kraftfahrer aus dem Südlandkreis wollte am Dienstag gegen 13.30 Uhr mit seinem 40-Tonner, einem Abrollkipper, von der Sudetenstraße in die bevorrechtigte Jeschkenstraße einbiegen, berichtet die Polizei. Dabei übersah er den von links kommenden Radfahrer, einen 38-jährigen Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Es kam zu einer Kollision und der Radfahrer wurde offenbar einige Meter vom Lkw mitgeschleift. „Der Radfahrer erlitt schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen“, sagt Walter Siegmund, Leiter der Geretsrieder Polizeiinspektion. Ein Hubschrauber brachte den Mann in eine Klinik. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Bei dem Unfall wurde das Fahrrad erheblich beschädigt. Am Lkw entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro. Der Einmündungsbereich musste kurzzeitig gesperrt werden, damit der Hubschrauber landen konnte. Zudem kam es in Folge des Unfalls zu Stau. Die Sudetenstraße dient derzeit zusätzlich zum üblichen Verkehrsaufkommen als Umleitungsstrecke für die gesperrte Friedhofskreuzung an der Staatsstraße 2369.

sw 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

XXXLutz reißt altes Lager ab
Auf dem ehemaligen Gelände von Möbel Mahler entsteht ein XXXLutz. Mittlerweile hat der österreichische Möbelriese wie angekündigt das alte Hauslager am …
XXXLutz reißt altes Lager ab
Sperrung am Karl-Lederer-Platz muss sich noch herumsprechen
Seit über einer Woche ist der Karl-Lederer-Platz gesperrt. Die Autofahrer müssen sich an die neue Verkehrsführung erst noch gewöhnen.
Sperrung am Karl-Lederer-Platz muss sich noch herumsprechen
Streiflichter aus der Geschichte
Wolfratshausen - Auch 2018 kommt das Thema Geschichte nicht zu kurz in Wolfratshausen - dank dem Historischen Verein. Erneut werden viele spannende Vorträge und …
Streiflichter aus der Geschichte
Hochtouren-Spezialist: „Ich würde nie ein Risiko eingehen“
Alois Graf wohnt in Münsing, ist Landwirt - und Hochtouren-Spezialist. Im Interview spricht er von Planung, Gefahren und seiner Frau.
Hochtouren-Spezialist: „Ich würde nie ein Risiko eingehen“

Kommentare