+
Die neue Vorstandschaft von ProCit: (v. li.) Doris Schmid (Schriftführerin), Frederik Holthaus (2. Vorsitzender), Ludwig Schmid (1. Vorsitzender) und Karin Macher (Kassierin). 

Neue Vorstandschaft bei ProCit

Neuer Chef in spannenden Zeiten

Geretsried - Ludwig Schmid ist neuer Vorsitzender des Einzelhändlervereins ProCit. Der langjährige Zweite Vorsitzende und Geschäftsführer von Schmid-Bäck’ löst Stefan Friedl als Chef ab. 

Seit 2010 ist die Gemeinschaft aus Einzelhändlern und Dienstleistern ProCit ein eingetragener Verein. Mit der Vereinsgründung öffnete man sich auch für Privatpersonen, Immobilienbesitzer, Gastronomen, Handwerker und Freiberufler. Stefan Friedl stand dieser Interessenvertretung sechs Jahre lang vor, sein Stellvertreter war Ludwig Schmid. Der 38-Jährige ist nun an die Spitze des rund 50 Mitglieder starken Vereins aufgerückt.

Herausforderung am Karl-Lederer-Platz 

Auf die Einzelhändler am Karl-Lederer-Platz und in der Egerlandstraße („T-Zone“) kommt mit der geplanten Umgestaltung eine große Herausforderung zu. Die Familie Krämmel will wie berichtet ihre Gebäude am Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abreißen und neu bauen. Gleich nebenan plant die Unternehmergemeinschaft KLP einen Neubau, und die Baugenossenschaft überlegt, an Stelle ihrer Wohnblöcke an der Egerlandstraße 58 bis 74 einen Geschäfts- und Wohnkomplex mit Parkhaus zu errichten.

Nebenzentren sollen nicht zu kurz kommen

Der neue Sprecher der Einzelhändler hat jedoch nicht nur die T-Zone im Fokus. Die Nebenzentren dürfen seiner Meinung nach nicht zu kurz kommen. Schmid schlägt zum Beispiel vor, die Weihnachtsbeleuchtung heuer nicht bereits am Kirchplatz beginnen zu lassen. Die Stadt solle von dem dort eingesparten Geld lieber den Neuen Platz und die Sudetenstraße mit ein paar festlichen Lichtern schmücken.

Am Neuen Platz fehlt ein Christbaum

Vor allem an der Sudetenstraße hätten sich in der Vergangenheit viele Einzelhändler angesiedelt, die dieses Anliegen an ProCit herangetragen hätten. Am Neuen Platz, wo es weniger Geschäfte gibt, hatten sich im vergangenen Jahr die Anwohner über das Fehlen eines Christbaums und einer Beleuchtung beklagt.

Schmids Vorgänger Friedl bleibt im Vorstand

„Ich sehe es als meine Aufgabe, die Interessen aller unserer Mitglieder zu bündeln und nach außen zu tragen“, fasst der neue Vorsitzende zusammen. In der Vergangenheit seien immer mehr Händler aus der Mitte und dem Süden Geretsrieds hinzugekommen, was sich in der Vorstandschaft spiegle. Ludwig Schmid zur Seite stehen künftig Frederik Holthaus, Inhaber des Isar-Kaufhaus als Stellvertreter, Ehefrau Doris Schmid als Schriftführerin sowie Karin Macher (Babyparadies) als Schatzmeisterin. Stefan Friedl bleibt als Beirat im Vorstand, neue Beirätin ist Ilke Bastug von der Arkaden-Apotheke an der Sudetenstraße.

Mitte April finden die Mobilitätstage statt

In diesem Jahr hat ProCit einiges vor. Am 16./17. April organisiert der Verein zum zweiten Mal die Mobilitätstage im Stadtzentrum. Im November wird es wieder einen französischen Gourmetmarkt geben. Auch ein gemeinsamer verkaufsoffener Sonntag mit der Stadt Wolfratshausen ist bereits in Planung – ebenso wie ein Adventskalender mit 24 Überraschungen. Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare