+
Ausgehöhlte Kürbisse gehören zu den harmlosen Scherzen, wie sie an Halloween üblich sind.

Appell der Polizei

An Halloween bitte nicht übertreiben

Der Sinn von Halloween, der Nacht auf Allerheiligen, ist das Gruseln. Das kann ja lustig sein. Dennoch bittet die Polizei Geretsried die Bürger, es mit den Scherzen nicht zu übertreiben.

Auch wenn es möglicherweise nicht jedem gefällt: Halloween, der Kulturimport aus den USA, hat sich hierzulande längst durchgesetzt. In der Nacht auf Allerheiligen gruseln sich vor allem Kinder und Jugendliche gerne. Doch sollte dabei niemand über die Stränge schlagen, findet die Polizei. In einem hübsch formulierten Aufruf heißt es: „Die Beamten der PI Geretsried wünschen allen amerikanisierten Bürgern ein lustig-gruseliges Halloween-Fest, wobei gebeten wird, so manchen Scherz zu unterlassen, der anderen Mitbürgern eventuell nicht gefallen könnte oder sie gar zu sehr verschreckt. Allen traditionell Gebliebenen wünschen wir ein ruhiges Allerseelen und Allerheiligen.“ red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoiber über CSU-Ergebnis: „Das ist eine historische Niederlage“
Die CDU/CSU geht aus der Bundestagswahl zwar erneut als Sieger hervor, muss jedoch herbe Verluste einstecken. Was sagen örtliche CSU-Größen zum Wahlausgang? 
Stoiber über CSU-Ergebnis: „Das ist eine historische Niederlage“
„Starke Stimme für den Rechtsstaat“: Geretsrieder zieht in Bundestag ein
Über Platz sechs der Landesliste wird der Geretsrieder Andreas Wagner einen Platz im neuen Bundestag erhalten und dort künftig die Interessen der Linken vertreten.
„Starke Stimme für den Rechtsstaat“: Geretsrieder zieht in Bundestag ein
Minutenprotokoll: Geretsrieder Wagner zieht für die Linke in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Geretsrieder Wagner zieht für die Linke in den Bundestag ein
Wolfratshauser „Late Night“ lockt viele Besucher an
Nachdem die Kunstmeile sechs eröffnet worden war, zog es die Besucher zur „Late Night“ in die Altstadt. Gäste, Aussteller und Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden.
Wolfratshauser „Late Night“ lockt viele Besucher an

Kommentare