+
Laura Lushtaku (v. li.), Dimitra Athera, Jennifer Sterr, Tansila Saydulaeva und Selin Imrol nahmen die Ehrung stellvertretend für ihre Klasse entgegen.

Verbraucherschutzministerium

Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt

Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule Verbraucherbildung“ geehrt.

Geretsried - Laura Lushtaku, Dimitra Athera, Jennifer Sterr, Tansila Saydulaeva und Selin Imrol fuhren stellvertretend für die Klasse mit Schülern von 64 anderen Schulen aus ganz Bayern am Morgen zum Schloss Nymphenburg nach München, um ihre Auszeichnung entgegenzunehmen. Die Klasse 7c hat mit ihrer Lehrerin Maria Werner vier Monate lang zu den Themen „Welt ohne Geld“ und „Ernährung und Sport“ recherchiert, Umfragen gemacht, sich intensiv mit den Aufgaben dahinter auseinandergesetzt und an ihrer Schule dafür geworben. Am Ende schickten sie zwei Plakate ihrer Projektarbeit ein. Doch damit soll es nicht zu Ende sein: Die Jugendlichen planen bereits die nächsten Projekte, zum Beispiel einen gesunden Pausenverkauf in der Schule einzuführen. Rektorin Magdalena Singer freut sich über das Engagement und die Auszeichnung der Schüler: „Das unterstreicht unser Schulprofil“, sagte sie. gos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schallmauer durchbrochen
Die Crowdfunding-Aktion bringt über 20.500 Euro für die geplante Surfwelle. Sogar aus Hawaii gingen Überweisungen ein.
Schallmauer durchbrochen
Bürgermeister kritisiert den Kritiker
Wolfratshausen - Um die Innenstadt nach Starkregenfällen vor Überflutung zu schützen, hat die Stadt oberhalb des Bergwalds ein Rückhaltebecken anlegen lassen. Alfred …
Bürgermeister kritisiert den Kritiker
Leidenschaftlich und ehrgeizig
Der Geretsrieder Christian Schäfer spielt seit dieser Saison im Nachwuchs des Bundesligisten HC Erlangen.
Leidenschaftlich und ehrgeizig
Abiturienten präsentieren ihre W-Seminar-Arbeiten
Es ist zur schönen Tradition geworden, dass die Abiturienten des Gymnasiums jedes Jahr ihre W-Seminar-Arbeiten im Rathaus öffentlich präsentieren. Das …
Abiturienten präsentieren ihre W-Seminar-Arbeiten

Kommentare