+
Mobilitätstage Geretsried 2016 mit Sport- und Bewegungsaktionen, Kinderprogramm und vielem mehr.

Mobilitätstage 2016

Im Geretsrieder Stadtzentrum bewegt sich was

Am Samstag, 16. April, und Sonntag, 17. April, finden rund um den Karl-Lederer-Platz und die Egerlandstraße zum zweiten Mal die Mobilitätstage mit Autoschau und verkaufsoffenem Sonntag (12 bis 17 Uhr) statt.

Organisator ist der Einzelhandelsverein ProCit Geretsried, der die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Stadt Geretsried stemmt.

Gewerbliche Aussteller & Vereine präsentieren sich

Buntes Treiben in Geretsried.

Zahlreiche gewerbliche Aussteller und Vereine beteiligen sich wieder an der Veranstaltung, bei der sich alles um das Thema Bewegung dreht. Autohäuser (Kia, Opel, Nissan, Audi, Toyota, VW, Hyundai, Mazda, Ford, BMW und MINI) stellen ihre neuesten Modelle vor, Motorrad- und Fahrradhändler zeigen, was in dieser Saison angesagt ist. Auch Pedelecs, Fahrräder mit elektrischem Antrieb, können ausprobiert werden. Fahrzeugaufbereitung, Fahrzeugbeklebung und Pulverbeschichtungen für Felgen: Tunning-Fans kommen ebenso auf ihre Kosten. Wer Lust hat, kann sich außerdem mit dem Isar-Loisach-Radl-Taxi kostenlos durch die Gegend fahren lassen – oder eine Spritztour mit einem Youngtimer der Autofreunde Isartal unternehmen. Am Stand der Gesundheitskasse AOK gibt es ein Gewinnspiel und einen Astrotrainer, mit dem Besucher das Gefühl von Schwerelosigkeit erfahren können.

Außerdem bietet die AOK zwei kostenlose Schnupperkurse an: Am Samstag, 16. April, geht es um 14 Uhr zum Reaktiv Walking (eine besondere Form des Ausdauertrainings), und am Sonntag, 17. April, können Interessierte um 11 Uhr das Gesundheitswandern kennen lernen. Auch die Isartal Wanderer haben in Kooperation mit dem VdK wieder einen Stand. Der Verein bietet an beiden Tagungen kurze, geführte Wanderungen in die Umgebung an. Erstmals hat die Verbraucherzentrale Bayern ihr Kommen für Sonntag zugesagt. Unter dem Motto „Ohne dich geht's nich'!“ will die Organisation Menschen dazu anregen, ihre alltäglichen Wege klimafreundlich zu gestalten. Der Aktionsstand soll den Verbrauchern bewusst machen, wie viele Klimagase sie mit dem Rad vermeiden können. Würde jede dritte Kurzstrecke bis fünf Kilometer statt mit dem Pkw mit dem Fahrrad zurückgelegt, könnten in Deutschland pro Jahr 3,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Für längere Wegstrecken geht der Stand auf die gemeinschaftliche Autonutzung durch Fahrgemeinschaften ein.

Spaß & Spiel für Kinder

Für die jüngeren und jüngsten Besucher gibt es ein buntes Programm: Der Eissportclub (ESC) Geretsried baut am Sonntag ein Eishockeyfeld auf. Der TuS Geretsried, der größte Sportverein im Ort, bietet an beiden Tagen Sportaktionen an, ebenso wie der Sport- und Bewegungskindergarten Champini, mit dem der TuS kooperiert (nur am Samstag). Der Trägerverein Jugendarbeit kommt mit seinem „MobSSI“, einem Mobil mit Spiel, Sport und Information. Außerdem lädt der Reitstall Ehrhardt am Sonntag zum Ponyreiten ein. Tanz-, Mal- und Bastelaktionen gibt es am Stand der Tanz- und Kunstschule Takt. Natürlich gibt es auch ein Karussell und eine Hüpfburg.

Essen & Trinken

Nach so viel Bewegung muss man sich stärken. Für das leibliche Wohl sorgen das Gasthaus Isarwinkel mit Getränken, der Motorsportclub (MSC) Geretsried mit einem Bratwurststand sowie so genannte Food Trucks. Letztere bieten sozusagen „Essen auf Rädern“ an – ein Trend, der in den USA entstand und sich inzwischen auch in Deutschland etabliert hat. Die fahrenden Gourmet-Imbisse sind meistens auf ein bestimmtes Gericht spezialisiert: Der Food Truck von „The Cave“ beispielsweise wird in Geretsried so genanntes Pulled Pork anbieten, zart geschmortes Schweinefleisch mit würzigen Saucen und ausgefallenen Zutaten. Die Münchner Isar Dogs sind ebenfalls auf den Mobilitätstagen vertreten. Sie servieren Gourmet-Hot-Dogs und den Isardog-House-Burger. Das Beste vom Barbecue versprechen die „Beefträger“ aus München. Sie haben Ribs, Burger, Pulled Pork, Huhn, Pastrami und Brisket (bei Niedrigtemperatur im heißen Rauch des Barbecue-Smokers gegrilltes Fleisch) im Angebot. Nach dem Essen können sich die Besucher am Kaffee-Mobil von Stefan Friedl noch einen guten Geretsrieder Kaffee schmecken lassen. Seit Herbst 2007 betreibt Friedl eine eigene Kaffeerösterei. Es werden ausschließlich sortenreine Hochland-Bohnen von kleinen Kaffee-Plantagen, teilweise aus biologischem Anbau, verarbeitet.

Rathaus & Museum

Wer schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen im Geretsrieder Rathaus werfen wollte, hat dazu am Samstag Gelegenheit. Von 12 bis 16 Uhr veranstaltet die Verwaltung einen Tag der offenen Tür mit stündlichen Führungen. Das Museum der Stadt Geretsried hat an beiden Tagen verlängerte Öffnungszeiten (12 bis 16 Uhr).

Parken

Der B11-Einfahrt zum Rathaus, der Karl-Lederer-Platz und die Egerlandstraße (Lenauweg bis zum Betreuten Wohnen) sind während der Mobilitätstage für den Straßenverkehr gesperrt. Für ausreichend Parkplätze ist auf der Böhmwiese gesorgt. Von dort aus erreichen Besucher das Aktions- und Ausstellungsgelände bequem über eine Fußgängerunterführung unter der B 11.

Programm

Samstag, 16. April: 
13.30 Uhr: Auftritt der Jugendtanzgruppe der Tanz- und Kunstschule Takt

Sonntag, 17. April: 
11 Uhr: Kindertanzgruppe Turn- und Sportverein (TuS) Geretsried
15 Uhr: Auftritt der Jugendtanzgruppe der Tanz- und Kunstschule Takt
… dazwischen Tanzeinlagen der Cheerleader des Eissportclub (ESC) Geretsried

Weitere Informationen gibt es unter www.procitgeretsried.de

 

Mobilitätstage mit Autoschau und verkaufsoffenem Sonntag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Weidach verkauft Sammelalbum
Für viele Fußballfans gehören sie zu jeder Welt- und Europameisterschaft dazu: die Sticker-Sammelalben von Panini. Künftig kann man statt der Bildchen von Kicker-Stars …
FC Weidach verkauft Sammelalbum
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Ein junger Geretsrieder beobachtet einen mutmaßlichen Einbruch und nimmt die Verfolgung auf - eine Geschichte wie ein Krimi. 
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Mit Jesus auf großer Fahrt
In unserer Reihe „Gott und die Welt“ kommt diesmal Dr. Manfred Waltl, katholischer Pastoralreferent in Geretsried, zu Wort.
Mit Jesus auf großer Fahrt
So will Wolfratshausen Energie sparen
Die Stadt möchte Energie sparen und hat sich hohe Ziele gesetzt: Rund ein Viertel des Strom- und Wärmeverbrauchs soll in den nächsten Jahren eingespart, über 90 Prozent …
So will Wolfratshausen Energie sparen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.