+
Ein schwerer Unfall hat sich in Geretsried ereignet. Der Fahrer eines Motorrads wurde verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Motorradunfall in Geretsried: Fahrer verletzt

Bei einem Motorradunfall in Geretsried ist der Fahrer verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Geretsried - Wie Augenzeugen berichten, hat sich der Unfall am Samstagabend zwischen Friedhof und Kreuzung Tattenkofener Straße in Geretsried ereignet. Der Fahrer war allein beteiligt.

Er wurde mit dem Hubschrauber weggebracht. Über die Schwere seiner Verletzung ist nichts bekannt bisher, ebenso wenig über den genauen Unfallhergang sowie die Herkunft des Verletzten.

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
In den nächsten drei Wochen muss in der Wolfratshauser Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Der Grund: Der Kreuzungsbereich Am …
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Ein 57 Jahre alter Geretsrieder hat seine Pflegerin in den Brustkorb getreten. Nun muss er sich wegen Körperverletzung verantworten.
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen
Ein unbekannter Radler hat am Donnerstag gegen 17.20 Uhr einen Bub aus Geretsried angefahren. Anstatt ihm zu helfen, lachte der Mann und fuhr davon. Nun sucht die …
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion