+
Ist verschwunden: Das zartgrüne Ballkleid von Faschingsprinzessin Edith I. – hier mit ihrem Prinzen Eren I. beim Krönungsball in den Geretsrieder Ratsstuben Anfang Januar.

Zehnjährige beim Geretsrieder Faschingskehraus bestohlen

Süße Prinzessin verzweifelt: Wer hat ihr Kleid geklaut?

  • schließen

Geretsried - Es flossen bittere Tränen: Beim Faschings-Kehraus in Geretsried wurde Prinzessin Edith (10) von der Narreninsel ihr traumhaftes Ballkleid gestohlen. Familie und Freunde fahnden jetzt im Internet.

++ Update vom 13. Februar: Die Geschichte ist tatsächlich gut ausgegangen! Der dreiste Dieb hat nach dem Aufruf unserer Zeitung das gestohlene Ballkleid der Faschingsprinzessin zurückgegeben. Die Übergabe verlief ein bisschen wie im Krimi. Das hat uns der Präsident der Narreninsel erzählt.

Es ist ein Traum in schillerndem Grün, mit Rüschen und Glitzersteinen besetzt: das Kleid von Faschingsprinzessin Edith I. Seit dem Krönungsball im Januar hat die Zehnjährige es bei jedem Auftritt der Wolfratshauser Narreninsel mit Stolz und Freude getragen – doch jetzt ist es ihr mutmaßlich gestohlen worden.

Beim Faschings-Kehraus war das Ballkleid plötzlich verschwunden

„Wir waren beim Kehraus in der Gaststätte Isarwinkel in Geretsried“, berichtet Franz Hübler, Erster Präsident der Narreninsel. Traditionell tauschen die Tollitäten im Laufe des Abends Ballkleid beziehungsweise Anzug gegen ein Kostüm. „In einem Vorraum in ersten Stock durften wir uns umziehen“, so Hübler.

Der Schreck nach der Abdankungszeremonie der Faschingsregenten war groß, als Ex-Prinzessin Edith gegen 21 Uhr ihre Sachen packen wollte: „Das Kleid war weg. Da flossen die Tränen.“ An Ort und Stelle begann eine fieberhafte Suche nach dem guten Stück – leider ohne Erfolg. Das Prinzessinnenkleid blieb verschwunden.

Das Kleid ist so bekannt, dass der Dieb es nicht tragen kann

„Ich verstehe es nicht“, sagt Hübler kopfschüttelnd. „Das ist doch keine Joggingjacke, die man versehentlich mitnimmt. Und man kann sich das Kleid auch nicht einfach unter den Pullover stopfen. Das fällt doch auf.“ Außerdem habe das Kleid nach 50 Auftritten des Kinderprinzenpaares in München, Bad Tölz und Wolfratshausen einen gewissen Bekanntheitsgrad. Ein Dieb „könnte es im Prinzip nur zu Hause im Keller tragen, nicht in der Öffentlichkeit. Was also hat das für einen Sinn?“

Hübler sichtet seit Tagen Angebote auf Internet-Plattformen wie eBay. „Für unsere Edith ist das Kleid natürlich ein unwiederbringliches Andenken, das mit vielen schönen Erinnerungen an ihre Zeit als Faschingsprinzessin verknüpft ist“, betont der Narreninsel-Präsident. Die Zehnjährige sei „völlig verzweifelt“.

Chance zur Wiedergutmachung: Der Täter soll das Kleid zurückgeben

Hübler gibt dem Täter eine Chance zur Wiedergutmachung: „Der Dieb kann das Kleid gerne anonym an meine Adresse schicken. Damit wäre für mich die Sache erledigt. Hauptsache, es ist wieder da.“ (Anmerkung der Redaktion: Nachdem das Kleid wieder aufgetaucht ist, haben wir Franz Hüblers Postanschrift aus diesem Artikel entfernt.)

von Sabine Hermsdorf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Mülltonnen, Töpfe, Plastikeimer und Schüssel eignen sich hervorragend als Trommelunterlage. Alexander Glöggler und Philipp Jungk nervten ihre Eltern schon als Kinder …
Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Zwei Vormittage lang beschäftigten sich die Schüler der Ganztagsklassen an der Mittelschule einmal mit anderen Dingen als Bruchrechnen und Englischvokabeln. Die …
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Der Zusammenprall zweier Autos am Donnerstagabend auf dem Autobahnzubringer war so heftig, dass sich ein roter Fiat überschlug und 20 Meter weiter auf dem Dach zum …
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler
Zum vierten Mal haben die Stadt und die Industriegemeinschaft Geretsried zum Ausbildungstag eingeladen. 450 Schüler aus fünf Schulen schnupperten Arbeitsluft.
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler

Kommentare