Freuen sich auf die Eröffnung: (v. li.) Michaela Lüttich, Martina Hell und Erika Jellen vom Verein Erlebnis-lernen, der eine Großtagespflege am Neuen Platz eröffnet.
+
Freuen sich auf die Eröffnung: (v. li.) Michaela Lüttich, Martina Hell und Erika Jellen vom Verein Erlebnis-lernen, der eine Großtagespflege am Neuen Platz eröffnet.

„Erlennest“ eröffnet Mitte März

Neue Großtagespflege am Neuen Platz: Es sind noch Plätze frei

  • Susanne Weiss
    vonSusanne Weiss
    schließen

In Geretsried gibt es ab Mitte März eine neue Betreuungsmöglichkeit für Kinder. Der Verein Erlebnis-lernen eröffnet das „Erlennest“ am Neuen Platz.

Geretsried – Noch sind die Handwerker in den Räumen am Neuen Platz zugange, doch bald ist alles bereit zum Spielen, Toben und Lernen. Die neue Großtagespflege „Erlennest“ eröffnet am 15. März. Betrieben wird sie vom Penzberger Trägerverein Erlebnis-lernen. Es sind noch Plätze frei.

In einer Großtagespflege geht es, ganz anders als es der Name erwarten lässt, recht familiär zu, heißt es in einer Pressemitteilung. Maximal zehn Kinder werden gleichzeitig von zwei Erzieherinnen und einer Kinderpflegerin betreut. Die Gruppe ist mit Kindern von eineinhalb Jahren bis zur ersten, zweiten Klasse gemischt. Jedes Kind wird eine feste Bezugsperson haben, um ihm Sicherheit zu geben und die Eingewöhnung zu erleichtern. „Wir möchten, dass sich alle wohlfühlen. Die Kinder, die Eltern, die Mitarbeitenden“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Michaela Lüttich. Der kleine aber feine Rahmen einer Großtagespflege sei dafür ideal.

Die Räume am Neuen Platz werden gemütlich und kindgerecht eingerichtet. „Die Kinder können spielen, toben, kuscheln, ruhen, miteinander essen – alles hat seinen Platz und seine Zeit“, so die Vize-Vorsitzende Yvonne Schmerbeck. Zur Bewegung an der frischen Luft bietet sich ein Ausflug auf den Spielplatz direkt hinter dem Haus an.

Wie in einer großen Familie wird das Mittagessen gemeinsam vorbereitet. Aber auch bei anderen Aktivitäten werden die Kinder ihrem Alter entsprechend in die Planung und Vorbereitung miteinbezogen. „Partizipation ist ein wichtiger Baustein in der Entwicklung der Kinder zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Menschen“, findet Schmerbeck. Kinder seien die Zukunft, sie könnten die Welt mitgestalten, in der sie leben. Deshalb sei es dem Verein auch ein besonderes Anliegen, das Interesse der Kinder an ihrer Umwelt zu wecken. „Werte wie Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierschutz, Fairness und Toleranz werden bei uns gelebt.“  sw

Info

Weitere Informationen über das „Erlennest“ finden sich im Internet auf www.erle-erlebnis-lernen.de/angebote. Wer sein Kind anmelden möchte, meldet sich per Mail an erlennest@erlebnis-lernen.de oder Telefon 01 52/5 3 02 24 13.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare