+
Modern und edel sieht das neue Seminargebäude der Feuerwehrschule aus.

Architektour zur Feuerwehrschule 

Neues Seminarhaus für 4,5 Millionen Euro

Das neue Gebäude an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried zieht die Blicke auf sich. Der Blick hinein ist gewöhnlich verwehrt - außer bei den diesjährigen „Architektouren“.

Geretsried Einen Blick hinter normalerweise für den Bürger verschlossene Türen gewährte die Leistungsschau bayerischer Architektur, organisiert von den Staatlichen Bauämtern. Die „Architektouren“, die heuer unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ standen, führten unter anderem in das neue Seminar-, Sozial- und Fahrzeuggebäude der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried.

Rund 4,5 Millionen Euro hat der Freistaat in den im März fertiggestellten Neubau investiert. Baudirektor Wolfgang Eichner vom Staatlichen Bauamt in Weilheim und Architekt Walter Schätzler aus München zeigten in zwei Führungen je einem Dutzend Besucher, was das neue Gebäude inmitten des Übungsgeländes der Feuerwehrschule so besonders macht.

Von außen sieht der dreistöckige, rechteckige Baukörper mit der anthrazitfarbenen Betonplattenverkleidung und den golden umrahmten Fenstern modern und edel aus. „Bei der Form haben wir uns an den übrigen Gebäuden auf dem Gelände orientiert. Durch die Details hebt sich das Haus aber deutlich unter ihnen hervor“, erklärte Schätzler. Das partielle dritte Geschoss nehme städtebaulich Bezug zum nebenan geplanten neuen Unterkunftsgebäude für die Lehrgangsteilnehmer. Durch gezielt formulierte Einschnitte an den Längsseiten des Seminargebäudes werde eine skulpturelle Wirkung erreicht, so der Architekt. Das heißt, die Tore der Fahrzeughalle wurden zusammen mit den Hallenstützen zurückgesetzt, so dass ein großer, durchgängiger Einschnitt in der Nordfassade entstand, in den auch der Haupteingang zu den Seminarräumen, beziehungsweise zur Fahrzeughalle, integriert ist. Dadurch, dass beide Einheiten sich unter einem Dach befinden, lassen sich Theorie und Praxis bequem miteinander verbinden.

Nachdem die Feuerwehrleute an den in ausreichend großem Abstand abgestellten Einsatzfahrzeugen geübt haben, gelangen sie trockenen Fußes in die Unterrichtsräume im ersten und zweiten Obergeschoss. Sollten sie nach einer Übung im Freien nass geworden sein, trocknen im Erdgeschoss Stiefel,- Jacken- und Hosenhalter mit kleinen Löchern, aus denen warme Luft strömt, die Einsatzkleidung im Nu.

Die Inneneinrichtung ist auf dem neuesten Stand der Technik – von den Beamern bis zur Heizung. Auf dem Flachdach befinden sich eine Fotovoltaik-Anlage und eine thermische Solaranlage, die unter anderem die Duschen mit warmem Wasser versorgt. In der geräumigen Küche und auf der Dachterrasse lassen sich die Pausen angenehm verbringen.

3700 Feuerwehrfrauen und -männer besuchen nach Auskunft des stellvertretenden Leiters Jürgen Wohlrab jedes Jahr die Staatliche Feuerwehrschule, um an Lehrgängen und Fortbildungen teilzunehmen. Auf dem Areal werden in den kommenden Jahren nach und nach ein Wohn- und Geschäftshaus zum Simulieren von Einsätzen, ein neues Unterkunfts- und Wirtschaftsgebäude sowie ein neues Verwaltungsgebäude entstehen. Das Seminarhaus wird am 4. Juli offiziell eingeweiht. Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Die Stadtkapelle Wolfratshausen wird 50 Jahre alt. Das Jubiläum feiert sie am 29. und 30. Juli. Einige langjährige Mitglieder erinnern sich an die wechselvolle …
So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Am Donnerstag geht‘s los: Das 106. Oberlandler-Gaufest findet heuer im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain statt. Wie bereitet sich das Dorf auf das Großereignis vor? 
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Schuhdieb schlägt erneut zu
Ein weiteres Paar Turnschuhe ist in Geretsried gestohlen worden. Der 13-jährige Besitzer hatte es ebenfalls vor der Haustür abgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise.
Schuhdieb schlägt erneut zu
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen
Die Abschlussfeiern in den Montessori-Schulen sind immer wieder etwas ganz Besonderes. So auch heuer, als 25 junge Damen und Herren von der Dietramszeller Schule …
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen

Kommentare