+
Mit drei Schlägen zapfte Bürgermeister Michael Müller das erste Fass an.

Bis einschließlich 6. August

O‘zapft is: Waldsommer Geretsried ist eröffnet

„Alles neu macht der Fahrenschon“: Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Michael Müller am Freitagabend den Waldsommer Geretsried.

Geretsried - Das Geretsrieder Sommerfest präsentiert sich heuer unter neuer Regie und im neuen Gewand. Der  „Waldsommer Geretsried“ läuft bis einschließlich 6. Juli.

Mit drei Schlägen zapfte Rathauschef Michael Müller am Freitagabend das erste Fass Tegernseer Hell an, unter den anerkennenden Blicken der neuen Festwirte Claudia und Christian Fahrenschon. Der Rosenheimer sagte: „I g’frei mi narrisch, dass mia heier do san.“

Erstmals dabei: die Bläserklassen von Musik- und Realschule.

Das Zelt steht diesmal längs zum Eisstadion. Der Vorteil: Man erhält so mehr Plätze auf der Terrasse und im schönen Biergarten unter Bäumen. Auf den setzt Fahrenschon ganz besonders, weshalb er das Sommerfest auch umgetauft hat. Jetzt muss nur noch das Wetter passen.

Pünktlich zum Festeinzug war am Freitagabend die Sonne herausgekommen. 933 Teilnehmer aus 27 örtlichen Vereinen marschierten nach einem Standkonzert mit der Gartenberger Bunkerblasmusik vom Rathaus zum Festplatz an der Jahnstraße, unter ihnen erstmals 65 Kinder und Jugendliche der Bläserklassen von Musikschule und Realschule.

Am Sonntag um 14 Uhr findet ein weiterer Festzug mit Trachtenvereinen und Musikkapellen aus der Umgebung statt – auch eine neue Idee von Christian Fahrenschon.

tal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauch, Beine, Po – So kommt man fit durch den Stadtwald
Es gibt keine Ausreden mehr, um sich vor ein bisschen Sport zu drücken: Vor zwei Wochen wurde der Bewegungsparcours im Stadtwald zwischen B 11 und …
Bauch, Beine, Po – So kommt man fit durch den Stadtwald
1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Die Steingauer und Erlacher hatten Glück: Während am Freitagabend ein folgenschweres Unwetter über die Region hinwegzog, lachte am Sonntag die Sonne vom Himmel. Beste …
1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Erstes Etappenziel erreicht
Ein erstes Etappenziel ist erreicht: Die Spartenverlegung im Stadtzentrum ist abgeschlossen. Was noch fehlt, ist der Straßenbau. 
Erstes Etappenziel erreicht
A95: Sieben Unfälle in acht Stunden
Sieben Verkehrsunfälle haben sich am Samstag zwischen 12 und 20 Uhr auf der Autobahn A95 ereignet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich …
A95: Sieben Unfälle in acht Stunden

Kommentare