+
Vor einer fiesen Betrugsmasche warnt die Polizei die Bürger.

Anrufer drohen mit Strafverfahren

Polizei warnt vor Betrügern

Geretsried - Auf eine üble Betrugsmasche ist eine Geretsrieder nicht hereingefallen. Statt dessen informierte er die Polizei. 

Alles richtig gemacht hat am Dienstag ein Geretsrieder. Der 58-Jährige wurde laut Polizei gegen Mittag von einem ihm unbekannten Mann angerufen. Dieser gab sich als Mitarbeiter einer Vollzugsanstalt aus und behauptete, dass gegen den Geretsrieder ein Verfahren eingeleitet worden sei. Die Vollstreckung könne er abwenden, wenn er mit einer Zahlung von 1000 Euro einverstanden sei. Der 58-Jährige ging nicht auf die Forderung ein und legte den Telefonhörer auf. Die Polizei warnt vor solchen Betrugsversuchen. red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf gerät auf die Gegenspur
Eine leicht verletzte Frau und rund 20 000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen Abend in der Gemeinde Egling ereignet …
Golf gerät auf die Gegenspur
1. Geretsrieder Original gekürt
Ein abwechslungsreiches Programm bot die Gartenberger Bunkerblasmusik als Veranstalterin der beiden Starkbierfest-Abende in diesem Jahr wieder - mit einer Überraschung. …
1. Geretsrieder Original gekürt
Unfall auf der B472: Zwei Menschen sterben in Porsche
Bei einem Verkehrsunfall auf der B472 auf Höhe von Bichl starben am Sonntagabend zwei Menschen, drei wurden schwer verletzt.
Unfall auf der B472: Zwei Menschen sterben in Porsche
Motorradfahrer schwer verletzt
Königsdorf - Auf der B 11 in Königsdorf-Wiesen hat sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Die Straße war für mehr als zwei Stunden gesperrt. 
Motorradfahrer schwer verletzt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare