1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Angebot der Realschule für alle Schüler: Digitale Azubi-Messe geht in die zweite Runde

Erstellt:

Kommentare

Immer mehr Kinder brauchen eine Brille.
Ausbildungssuche am Laptop: Für alle Schüler im Nordlandkreis bietet die Realschule zum zweiten Mal den digitalen Berufsinfotag an. © Andreas Poertner/Imago

Nach dem Erfolg im Frühjahr bietet die Realschule erneut einen digitalen Berufsinfotag an. Alle Schüler aus dem Nordlandkreis können teilnehmen.

Geretsried – Aus der Not eine Tugend machen: Dieser Prämisse ist der Förderverein der Realschule Anfang des Jahres gefolgt. Weil der gewohnte Berufsinfotag (BIT) pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, hat der Verein gemeinsam mit dem Elternbeirat, der Schule und der Firma Iventic ein digitales Angebot geschaffen. Im Frühjahr konnten Schüler an virtuellen Ständen Firmen aus der Region kennenlernen. Am Mittwoch, 1. Dezember, von 17 bis 19 Uhr geht die Berufsinformations-Online-Messe in die zweite Runde.

Ausbildungsbetriebe, fortführende Schulen, Kammern und Innungen werden sich online mit Steckbriefen, Videos und Bildern präsentieren. Am BIT selbst sind auch Videoanrufe möglich. Auf der Plattform werden nicht nur Realschüler fündig. „Wir haben das Portal für alle Schulen im nördlichen Landkreis geöffnet“, berichtet Peter Schneider vom Förderverein Real Plus.

Seit dem ersten digitalen BIT steht das Azubi-Network der Realschule online. „Es wird ganzjährig genutzt“, erklärt Schneider. Lehrer würden es auch im Unterricht verwenden, und Schüler können sich durchgängig über Ausbildungsplätze und Praktika informieren. Insofern könnten sich interessierte Unternehmen aus der Region weiterhin einklinken und einen dauerhaften digitalen Messestand einrichten. Für den zweiten BIT ist der Anmeldeschluss am 24. November. Auch über finanzielle Unterstützung würde sich der Förderverein freuen. Schneider: „Die Finanzierung geht immer noch auf Spendengelder zurück, und wir freuen uns, dieses Portal weiterhin aufrecht halten zu können.“ Aktuell sind 86 Firmen auf der Plattform vertreten. 600 Besucherzugriffe auf die Datenbank und knapp 12 000 Klicks zählten die Betreiber am ersten BIT. Auch zur Neuauflage rechnet Schneider mit positiver Resonanz. „Ich gehe davon aus, dass mindestens 300 Schülerinnen und Schüler dabei sein werden.“

Auch wenn die virtuelle Messe gut ankommt, soll sie eine Alternative bleiben. Die Organisatoren haben das Ziel, im Frühjahr 2022 den BIT wieder in Präsenz anzubieten, wenn es die Situation erlaubt. Das würden sich die Firmen wünschen. „Ein persönliches Gespräch ist durch nichts zu ersetzen“, sagt Schneider. Zur Information soll das Azubi-Portal aber aktuell gehalten werden.  sw

Info

Das Ausbildungsportal ist zu finden auf https://rsger.azubi.network. Interessierte Firmen wenden sich per Mail an rsger-bit@t-online.de.

sw

Lesen Sie auch: Die neue Schulleiterin der Realschule im Interview

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare