Josef Reiter ESC Geretsried
+
Ein Mann, wie ihn sich jeder Trainer wünscht: Josef Reiter rackert auch künftig für die River Rats.

EISHOCKEY

Reiter bleibt als unermüdlicher Antreiber bei den River Rats

  • Thomas Wenzel
    VonThomas Wenzel
    schließen

Mit Josef Reiter (23) und Michael Harrer (21) haben zwei weitere junge Stürmer ihre Verträge bei Eishockey-Bayernligist ESC Geretsried verlängert.

Geretsried – Es hätte die Saison des Josef Reiter werden können. Bereits 13 Scorerpunkte – darunter neun Tore und vier Vorlagen – hatte der Stürmer der Geretsrieder River Rats nach den ersten acht Bayernliga-Partien im Oktober 2020 auf seinem Konto. Doch dann folgte der November-Lockdown und schließlich corona-bedingt der Abbruch der Eishockeysaison. Neu anpacken beim ESC Geretsried will der 23-Jährige in der kommenden Spielzeit – ebenso wie sein Stürmerkollege Michael Harrer (21).

Sehr zur Freude von Peter Holdschik, der die Fähigkeiten der beiden jungen Angreifer genau analysiert hat. „Michi ist ein anständiger, sympathischer und talentierter Bursche, der für seine Chance hart arbeitet. Und ich mir sicher bin, dass er diese auch bekommt und nutzt. Von daher passt er ideal in unsere Kaderplanung“, sagt der 2. Vorsitzende. Reiter schätze er besonders, weil dieser „ein super dankbarer Spieler für jeden Trainer ist. Fleiß, Einsatz, Kampf und spielerische Qualitäten sprechen für ihn. Josef ist ein unermüdlicher Antreiber mit vollem Einsatz und Spielwitz. Er liefert und scored immer zuverlässig, geht voran und hat dies beeindruckend letzte Saison unter Beweis gestellt.“

Seine gelungenes Debüt beim ESC möchte Youngster Michael Harrer in der neuen Saison bestätigen.

Harrer, dessen Vater Peter viele Jahre für die River Rats verteidigte, kam erst vor der vergangenen Saison nach Geretsried an. Auch in der kurzen Bayernliga-Spielzeit erhielt er bereits einige Einsätze und überzeugte von Anfang an mit hochmotiviertem Auftreten und konzentrierter Leistung. Er verbuchte in acht Partien ein Tor und eine Vorlage. Vor dem Wechsel spielte er beim EC Bad Tölz unter anderem in der Schüler-Bundesliga und der Deutschen Nachwuchsliga DNL.

Bereits seit 2019 trägt Josef Reiter das Geretsrieder Trikot. Auch er wurde im Tölzer Nachwuchs ausgebildet, spielte in der Deutschen Nachwuchsliga DNL, war Deutscher Schüler-Meister 2013 und erhielt diverse Einsätze im Trikot der Deutschen Jugend-Nationalmannschaften U16 bis U19. Im Herrenbereich sammelte der Angreifer vier Jahre lang Oberliga-Erfahrung bei den Tölzer Löwen, dem TEV Miesbach und dem SC Riessersee. ESC-Pressesprecher Tom Kinzl stellt dem 23-Jährigen ein gutes Zeugnis aus: „Josy ist ein ehrgeiziger Flügelstürmer, der von Beginn an durchgestartet ist und immer spielerisch starke Leistungen und kraftvollen Einsatz geliefert hat. Damit hat sich auch schnell die Sympathien der Geretsrieder Eishockeyfans gesichert.“ Der Bayernliga-Verein habe somit seine bestehenden Sturmreihen „um zwei weitere und talentierte Spieler“ ergänzt.

Lesen Sie auch: Im Heinz-Schneider-Eisstadion hat die Saison begonnen – und die Hütte ist voll

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare