+
Symbolbild

Polizei ermittelt Ursache

Reizgas tritt aus: Vier Arbeiter im Freien verletzt

Geretsried – Vier Beschäftigte einer Geretsrieder Baufirma klagten über gesundheitliche Beschwerden. Auf dem Betriebsgelände an der Böhmerwaldstraße litten sie kurz vor 11 Uhr plötzlich unter Hustenanfällen und Juckreiz, berichtet die Polizei.

Das Rote Kreuz versorgte am Donnerstagvormittag die vier Angestellten zwischen 22 und 57 Jahren. Offenbar war irgendwo ein reizendes Gas ausgetreten. Die Freiwillige Feuerwehr Geretsried nahm Messungen der Umgebungsluft vor. Es roch leicht säuerlich, die Dämpfe verflüchtigten sich aber schnell. Die Tests blieben ohne positives Ergebnis, berichtet Geretsrieds Polizeichef Walter Siegmund.

Bei einer Kontrolle in der benachbarten Chemiefirma mit dem verantwortlichem Sicherheitsbeauftragten konnte die Ursache laut Polizei aber ebenfalls nicht gefunden werden. Die Ermittlungen der Beamten dauern an. Die vier verletzten Angestellten konnten nach der ambulanten Behandlung ihre Arbeit fortsetzen.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Gutes Produkt, wenig Werbung
SPD-Stadtrat Walter Büttner legte seinen Kollegen am Dienstag seine Stromrechnung vor. Zu dieser ungewöhnlichen Maßnahme griff er, um Kritik an 17er-Oberland-Energie zu …
Gutes Produkt, wenig Werbung
Ernte in Gefahr
Die Minus-Temperaturen haben den Erdbeer-Plantagen schwer zugesetzt. Und auch Blüten an vielen Apfelbäumen erfrieren. Wir haben uns umgehört, wie schlimm es im Landkreis …
Ernte in Gefahr
Neue Runde im Milchhäusl-Streit
Was wird aus dem ehemaligen Milchhäusl? Die Anwohner haben ihren eigenen Entwurf präsentiert. Der Gemeinderat lehnte ihn nun mit 9:7 Stimmen ab.
Neue Runde im Milchhäusl-Streit
Krämmel will Sieber-Gelände kaufen
Das Lorenz-Areal gehört dem Wolfratshauser Bauunternehmer Korbinian Krämmel schon. Nun bestätigt er sein Interesse am angrenzenden 12 000 Quadratmeter großen Grundstück.
Krämmel will Sieber-Gelände kaufen

Kommentare