+
Bester Scorer der Geretsrieder River Rats: Florian Strobl sammelte in der abgelaufenen Bayernliga-Saison 49 Punkte in 38 Spielen. 

Sport

River Rats: Strobl, May und Fuchs bleiben

  • Thomas Wenzel
    vonThomas Wenzel
    schließen

Beim Eishockey-Bayernligisten ESC Geretsried haben mit Florian Strobl, Benedikt May und Dominic Fuchs drei Leistungsträger für die nächste Saison zugesagt. Außerdem gibt es mit Stürmer Michael Harrer aus dem Tölzer DNL-Team einen Neuzugang.

GeretsriedDer Kader der River Rats nimmt weiter Formen an, und auch der erste Neuzugang steht inzwischen fest: Mit Florian Strobl, Dominic Fuchs und Benedikt May bleiben dem ESC drei absolute Leistungsträger erhalten, und aus der DNL 2-Mannschaft des EC Bad Tölz schließt sich Stürmer Michael Harrer dem Geretsrieder Bayernligisten an.

Florian Strobl kehrte zu Beginn der letzten Spielzeit nach vielen Jahren in Bad Tölz zu seinem Heimatverein zurück und hat die Erwartungen, die in ihn gesetzt worden waren, absolut erfüllen. Der 30-jährige Außenstürmer war nicht nur punktbester ESC-Spieler der vergangenen Saison (25 Tore, 24 Vorlagen), er überzeugte auch mit einem unbändigen Einsatzwillen und viel Engagement. Die höherklassige Erfahrung in der DEL 2 und Oberliga war dem Kraftpaket deutlich anzumerken, denn auch in brenzligen Situationen übernahm er immer Verantwortung und war sich für keinen Zweikampf zu schade. Nachdem er letzte Saison für zwei Jahre unterschrieben hat, ist seine Zusage zwar keine Überraschung, doch die Freude, ihn eine weitere Spielzeit im Trikot der Rats zu sehen, ist trotzdem sehr groß.


Zu einem Geretsrieder Dauerbrenner hat sich mittlerweile Dominic Fuchs entwickelt. Der frühere Löwen-Spieler wechselte vor fünf Jahren isarabwärts nach Geretsried und ist aus der Rats-Defensive nicht mehr wegzudenken. Ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Offensivdrang und einem gefährlichen Handgelenkschuss, ist er vor allem in Überzahl immer für einen Treffer gut. Aber auch im eigenen Drittel behält er mit seiner Übersicht und einem guten Aufbauspiel fast immer die Ruhe.

Ebenfalls eine feste Größe bei den River Rats ist Benedikt May. Der 27-Jährige kehrte vor dreieinhalb Jahren von den Wanderers Germering zu den Rats zurück und sorgt seitdem als Mittelstürmer der zweiten Reihe regelmäßig für Unruhe in den gegnerischen Verteidigungsreihen. Mit einer starken Mischung aus bissigen Zweikämpfen, hervorragender Schlittschuh- und Stocktechnik sowie einem guten Blick für den Nebenmann, ist er in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für die Offensive.

Neben den sehr wichtigen Verlängerungen hat Anfang der Woche auch der erste Neuzugang das Eröffnungstraining bestritten. Mit Michael Harrer schließt sich dem ESC ein weiteres junges Talent aus der Region an. Der 20-jährige Stürmer kommt aus der Tölzer Talentschmiede und passt perfekt in das Konzept der Rats. ESC-Vize Peter Holdschik schwärmt geradezu von dem neuen Offensivmann: „Wir sind froh, dass wir mit Michael Harrer einen jungen hungrigen Spieler verpflichten konnten. Michi war bereits vor der vergangenen Saison ein Thema. Er kommt aus dem Tölzer Nachwuchs, wo er hervorragend ausgebildet worden ist. Er ist ein ehrgeiziger und fleißiger Spieler, der variabel im Sturm einsetzbar ist.“

Wie der Vater, so der Sohn: Michael Harrer, dessen Vater Peter viele Jahre in Geretsried spielte, wechselt vom Tölzer DNL-Team zum ESC.

Der Name Harrer ist in Geretsried alles andere als unbekannt, Vater Peter Harrer war für den TuS Geretsried viele Jahre in der 1. Liga, Oberliga, Regionalliga und zuletzt der Landesliga tätig, eher er seine Karriere beim SC Gaißach ausklingen ließ. 17 Jahre später läuft nun auch der Sohn für die River Rats auf – mit der Trikotnummer 61.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Die „Gold-Rosi“ in Wolfratshausen: Hans Reiser erinnert sich an einen Besuch im Jahr 1976
Passend zum 70. Geburtstag von Rosi Mittermaier hat unsere Zeitung zurückgeblättert: 1976 stattete die Sport-Ikone der Loisachstadt einen Besuch ab. Sie schrieb sie …
Die „Gold-Rosi“ in Wolfratshausen: Hans Reiser erinnert sich an einen Besuch im Jahr 1976
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt
Der Festplatz an der Jahnstraße bleibt leer. Die Stadt Geretsried hat den Waldsommer beziehungsweise seine abgespeckte Variante am Mittwoch abgesagt. Festwirt Christian …
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt

Kommentare