Mit zwei Toren brachten Paul Gania (Mi.) die River Rats in Buchloe in Führung. Am Ende stand ein 6:2-Sieg.
+
Mit zwei Toren brachten Paul Gania (Mi.) die River Rats in Buchloe in Führung. Am Ende stand ein 6:2-Sieg.

EISHOCKEY - 6:2-Sieg im ersten Testspiel beim ESV Buchloe

River Rats versüßen Sternkopfs Trainer-Comeback

  • Thomas Wenzel
    vonThomas Wenzel
    schließen

Als erstes Eishockeyteam im Landkreis haben die Geretsrieder River Rats ein Vorbereitungsspiel absolviert - ohne Zuschauer. In Buchloe feierte der ESC einen 6:2-Erfolg

  • Youngster Paul Gania erzielt zwei Tore
  • Gute Noten für Neuzugang Marek Haloda
  • Topscorer Ondrej Horvath feiert Comeback nach seiner Knie-Operation

Buchloe/Geretsried – So kann es weitergehen: In seinem ersten Vorbereitungsspiel am Sonntag beim ESV Buchloe bescherte das Geretsrieder Eishockeyteam seinem neuen Trainer Rudi Sternkopf einen 6:2 (2:1, 2:1, 2:0)-Sieg. „Das war natürlich ein Top-Einstieg in die Testspielserie, aber wir sollten diesen Erfolg nicht überbewerten“, sagte ESC-Vize Peter Holdschik, der als einer der wenigen Augenzeugen – Zuschauer waren nicht zugelassen – die Partie im Ostallgäu verfolgte.

Die River Rats gingen nach neun Minuten durch einen Treffer von Paul Gania in Führung. Kurz darauf gelang Christian Wittmann für den Bayernliga-Nachrücker der 1:1-Ausgleich. Erneut war es Youngster Gania, der in Überzahl das 2:1 für Geretsried erzielte (12.). Im zweiten Abschnitt schraubten Martin Köhler und Benedikt May das Ergebnis auf 4:1 hoch, ehe Matthias Imhof zum 2:4 für Buchloe traf. Im Schlussdrittel legten die River Rats noch zwei Treffer von Bernhard Jorde und Ondrej Horvath drauf und sicherten sich damit den 6:2-Sieg.

„Besonders unsere jungen Spieler haben ihre Sache gut gemacht“, lobte Holdschik, der sich auch darüber freute, dass die Torhüter Martin Morczinietz und David Albanese einen gewohnt sicheren Rückhalt boten und Coach Sternkopf durchgehend mit vier Blöcken spielen ließ. Aber es sei augenfällig gewesen, so der 2. Vorsitzende, „dass es bei beiden Mannschaften noch nicht das Gelbe vom Ei war“.

Gute Noten verdiente sich bei seinem Debüt auch Marek Haloda. „Er bringt Stabilität in unsere Defensive rein“, urteilte der ESC-Vize über den 28-jährigen Neuzugang aus Tschechien. Überraschenderweise lief auch Ondrej Horvath auf, der sich nach seiner Knie-Operation noch im Aufbautraining befindet. Dass der Geretsrieder Top-Scorer nichts verlernt hat, zeigte er mit einem Tor und einer Vorlage. Holdschik: „Ondrej ist ehrgeizig, aber er sollte es während der Vorbereitung noch langsam angehen lassen. Wichtig ist, dass er zum Bayernliga-Start am 2. Oktober fit ist.“

Ihr nächstes Testspiel bestreiten die River Rats am Sonntag, 20. September, um 17.30 Uhr beim Liga-Konkurrenten TSV Peißenberg.

Lesen Sie auch: Das erste von fünf Testspielen für die River Rats 

ESV Buchloe - ESV Geretsried 2:6 (1:2, 1:2, 0:2)

Tore: 0:1 (8:25) Gania (Köhler), 1:1 (9:50) Wittmann (5-4), 1:2 (11:41) Gania (May 5-4), 1:3 (26:54) Köhler (Horvath 5-4), 1:4 (30:39) May (Köhler), 2:4 (31:06) Imhof (Wittmann), 2:5 (48:34) Jorde, 2:6 (58:53) Horvath (Fuchs). – Strafminuten: ESV 4, ESC 10.

Auch interessant

Kommentare