+
Den richtigen Riecher hatte Ondrej Horvath (li.) in Pfaffenhofen: Der Geretsrieder Top-Scorer nutzte einen technischen Fehler des ECP-Verteidigers Mathias Schuster und schoss den 5:4-Siegtreffer. 

Eishockey-Bayernliag

River Rats: Direkter Abstieg abgewendet

Geretsried - Die River Rats haben in Pfaffenhofen dank einem sensationellen Schlussspurt das Spiel gedreht und so den direkten Abstieg abgewendet. Jetzt braucht es nur noch einen Sieg - und sie sind endgültig gerettet. 

Trotz einer ellenlangen Ausfallliste – Markus Ritschel, Maximilian Hüsken, Daniel Deglmann, Andreas Dornbach, Michael Helfrich und Christopher Ott fehlten – drehten die Geretsrieder am Sonntagabend ein fast schon verlorenes Match, machten aus einem 1:3-Rückstand noch einen 5:4 (0:0, 1:3, 4:1)-Sieg. Damit eroberten die Rats in der Tabelle der Bayernliga-Abstiegsrunde Platz eins zurück und haben schon zwei Spieltage vor Schluss den direkten Abstieg in die Landesliga vermieden. „Das war ein verrücktes Ende. Und das sehr Gute daran ist, dass wir die drei Punkte gemacht haben. Jetzt brauchen wir noch drei Zähler, und der Kas is’ biss’n“, frohlockte Coach Florian Funk nach dem Herzschlag-Finale.

Beiden Teams merkte man an, dass es um viel ging – auch wenn das erste Drittel torlos blieb. Im Mittelabschnitt ging es noch robuster zur Sache. In Unterzahl gelang Florian Lechner die 1:0-Führung für die Gäste, doch die IceHogs-Truppe glichen umgehend aus. Moritz Lauer verfehlte im Anschluss nur knapp das Gehäuse (28.), Ondrej Horvath scheiterte nach einem Alleingang (30.) an ECP-Keeper Andreas Banzer. Im weiteren Spielverlauf rächte sich die schwache Chancenverwertung der Geretsrieder. Die Cracks aus der Holledau konterten, nutzten zweimal ein Powerplay zur 3:1-Führung. „Wir haben in dieser Phase einfach ganz blöde Fehler gemacht“, kritisierte Funk.

Unglaublicher Jubel nach dem Sieg

Doch die Rats demonstrierten einen schier unglaublichen Willen, glichen im Schlussabschnitt jeweils in nummerischer Überlegenheit durch Horvath und Jonas Köhler zum 3:3 aus. Dann folgte der erneute Rückschlag: Christian Birk besorgte das 4:3 für die Hausherren. Aber auch davon ließ sich Geretsried nicht schocken. Dominik Meierl glich fünf Minuten vor Schluss zum 4:4 aus.

Nun galt es, das Remis bis in die Verlängerung zu retten. Die Chance war nahezu verschwindend gering, denn Moritz Lauer musste auf die Strafbank. Eine Unachtsamkeit von ECP-Verteidiger Mathias Schuster aber leitete die Niederlage der Platzherren ein: Bei der Annahme eines Passes sprang ihm die Scheibe über den Schläger. Ondrej Horvath reagierte gedankenschnell, schnappte sich das Spielgerät und vollendete sein Solo in Unterzahl mit dem Treffer zum 5:4. Dramatik pur bestimmte die Partie in den verbleibenden 26 Sekunden. Zu Lauer gesellte sich nun auch Horvath auf die Strafbank. ECP-Trainer Marco Löwenberger nahm seinen Goalie vom Eis. Sechs Pfaffenhofener Akteuren standen somit nur noch drei Geretsrieder gegenüber. Die wehrten sich mit allen verfügbaren Mitteln erfolgreich gegen den drohenden Ausgleich. Nach der Schlusssirene spielten sich unbeschreibliche Jubelszenen ab. Die Spieler feierten gemeinsam mit den vielen Geretsrieder Fans, die abermals mit einem Schlachtenbummlerbus angereist waren. Eduard Hien

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in Obermühltal
Dietramszell - Ab Dienstag, 28. März, wird die Ortsdurchfahrt Obermühltal für den Verkehr komplett gesperrt sein. Die Gemeinde und das Staatliche Bauamt Weilheim …
Vollsperrung in Obermühltal
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Icking - Dem SPD-Ortsverband ist der Kreisverkehr an der B 11 zu kahl. Er wollte ihn, gemeinsam mit Kindern von "Plant for the Planet",  begrünen. Doch das hat der …
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit
Wolfratshausen - Die Stadtkapelle Wolfratshausen setzte bei ihrem Jubiläumskonzert in St. Andreas eher auf die leisen Töne - und fand damit denkbar großen Anklang. 
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit
Golf gerät auf die Gegenspur
Eine leicht verletzte Frau und rund 20 000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen Abend in der Gemeinde Egling ereignet …
Golf gerät auf die Gegenspur

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare