+
Die Polizei ermittelt nach der Schlägerei am Rosenweg wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Schlägerei am Geretsrieder Rosenweg

  • schließen

Eine wüste Schlägerei hat sich am Freitagnachmittag am Rosenweg auf offener Straße ereignet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Geretsried – Ursache für die Schlägerei war die verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Geretsriedern, 27 und 36 Jahre alt. Der Streit mit Worten eskalierte derart, dass der Ältere den Jüngeren an die Wand drückte und ihm mit einem Schlüsselbund ins Gesicht schlug. Daraufhin schritt der Vater des Opfers ein und stieß den Kontrahenten seines Sohnes zu Boden. 

Danach trat er dem 36-Jährigen gegen den Oberkörper und ins Gesicht. Auch eine Geretsriederin (40), die dem am Boden liegenden Mann zu Hilfe eilen wollte, ging der Vater an. Er schubste die Frau in ein angrenzendes Gebüsch und packte sie am Kragen. Da von den Beteiligten vor Ort widersprüchliche Angaben gemacht wurden, bittet die Polizei Geretsried Zeugen, sich unter der Rufnummer 0 81 71/9 35 10 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Am Freitagnachmittag hat sich auf der B11 im Gemeindegebiet Königsdorf ein Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Andrea und Roberto Donno haben das L‘Arena an der Geretsrieder Egerlandstraße verlassen. Nun sind die neuen Besitzer eingezogen: Familie Faulisi übernimmt die Eisdiele.
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen
Das Eukitea Kindertheater war kürzlich an der Waldramer Mittelschule zu Gast. Das neueste Projekt soll den Schülern helfen, Depressionen und Burnout vorzubeugen.
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen

Kommentare