+
Polizeisperrung an der Jeschkenstraße. Eine Frau im Obdachlosenheim hatte geschossen.

33-Jährige feuerte auf Polizisten

Frau schoss auf Polizisten mit Schreckschusspistole - aber ist sie überhaupt schuldfähig?

  • schließen

Nach dem SEK-Einsatz an der Jeschkenstraße ermittelt die Polizei unter anderem wegen Nötigung. Allerdings ist noch nicht klar, ob die 33-Jährige überhaupt schuldfähig ist.

Geretsried – Die Frau, die am Gründonnerstag in einer Geretsrieder Obdachlosenunterkunft mit einer Schreckschusspistole auf Polizisten gefeuert hat (wir berichteten), befindet sich weiterhin in einer psychiatrischen Fachklinik. Dort klären Mediziner laut Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft ab, „ob die Frau schuldfähig ist“. Derweil ermittelt die Polizei unter anderem wegen Nötigung, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen die 33-Jährige. Sollte sich herausstellen, dass die Frau „juristisch nicht zur Verantwortung gezogen werden kann“, so Sonntag, „stellen wir die Ermittlungen ein“. Die Frau soll bereits zuvor auffällig geworden sein.   

Lesen Sie auch: Geretsrieder spendet Stammzellen: „Das ist ein Geben und Nehmen“

peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Ein betrunkener Rumäne hat sich in der Nacht auf Donnerstag mit knapp 2,4 Promille eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Seine Erklärung klingt kurios. 
Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Anwohner befürchten eine „Trabantensiedlung“, die Polizei warnt vor Verkehrsproblemen, ein Unternehmen vor Ärger wegen Gewerbelärm: Die geplante Wohnbebauung auf dem …
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Die Arbeiten am Schwaigwaller Bach ruhen zur Zeit. Seit rund vier Wochen tut sich auf der Baustelle nichts. Die Anwohner profitieren.
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
Mit einem gemeinsamen Antrag wollten CSU, SPD und Grüne den Knoten durchschlagen. Doch die Zukunft der vier städtischen Immobilien in der Altstadt steht nach wie vor in …
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“

Kommentare