+

Serie: Beweg Dich! – Teil 2

Achtung, nicht wackeln! 

  • schließen

Geretsried hat jetzt einen Bewegungsparcours. Wie er funktioniert, aus welchen Geräten er besteht und wie diese zu nutzen sind, stellen wir in unserer Serie „Beweg’ dich!“ vor. Heute heißt es Balance halten.

Das ist...

die Balancierstrecke „Bergheim“. Sie gehört zum Modul Koordination und Geschicklichkeit. Die Strecke besteht aus vier Teilen: einer Hängebrücke, einem Schwebebalken aus Holz, einem Drahtseil und einer gummierten Slackline. Die Elemente sind miteinander verbunden, um von Station zu Station zu gelangen.

So geht‘s...

Anfänger balancieren über den Schwebebalken oder das Drahtseil. Wer möchte, stützt sich am Handlauf ab. Fortgeschrittene wagen sich auf die Hängebrücke, auf der die einzelnen Holzrollen nach links und rechts schwanken. Bei Bedarf gibt der Handlauf Sicherheit. Rückwärts laufen macht die Übung schwieriger. Profis wagen sich auf die Slackline, die etwa 30 Zentimeter über dem Boden gespannt ist. Hier gibt es nichts mehr zum Festhalten. Wer die Balance verliert, muss unweigerlich abspringen. „Durchhalten“ heißt das Motto, wenn erst nur ein oder zwei Schritte gelingen. Übung macht schließlich den Meister. Pro Gerät sind drei bis fünf Wiederholungen eingeplant.

Das bringt‘s...

Alle vier Elemente der „Bergheim“-Strecke trainieren und verbessern die Geschicklichkeit. Der Gleichgewichtssinn lässt sich hier trainieren, genauso wie das Reaktionsvermögen. Denn wer zu fallen droht, muss schnell abspringen. Außerdem wird der Ehrgeiz angestachelt: Beim nächsten Mal ist schon ein Schritt mehr drin! 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Ein schönes Land, in dem aber nicht alles perfekt ist: Dietmar Galuschka berichtet über seine Reise durch das „Land der Könige“.
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Josef Hader ist wie er ist, und das ist gut so. Er hat das Publikum in der ausverkauften Loisachhalle begeistert - auch wenn vieles in seinem Programm nicht neu war.
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Arm, aber herzlich
Lisa Napiletzki aus Dietramszell arbeitete 16 Monate in Bolivien und verliebte sich in das Land und seine Menschen.
Arm, aber herzlich

Kommentare