+

Serie: Beweg Dich! – Teil 6

Auf und nieder, immer wieder

  • schließen

Geretsried hat jetzt einen Bewegungsparcours. Wie er funktioniert, aus welchen Geräten er besteht und wie diese zu nutzen sind, stellen wir in unserer Serie „Beweg’ dich!“ vor. Heute: der Dips-Barren.

Das ist ...

einer von zwei Dips-Barren auf dem Trimm-Dich-Pfad. Der Barren gehört zu den „Calisthenics“-Geräten, bei denen durch einfache, rhythmische Bewegungen nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird.

So geht‘s ...

Am Barren werden Dips gemacht. Anfänger und Fortgeschrittene können sich zunächst an die Übung herantasten. Zunächst halten sich die Hände links und rechts an den Stangen fest. Der Turner stemmt sich hoch in die Stützposition. Diese entweder ruhig halten oder die Beine schwingen. Position für 15 bis 20 Sekunden halten und zwei bis vier Mal wiederholen. Wer sich im Stütz mit den Händen vorwärts oder rückwärts hangelt, erhöht die Schwierigkeitsstufe. Die Übung wird 15 bis 20 Sekunden lang ausgeführt und zwei bis vier Mal wiederholt.

Profis halten die Stützposition zunächst und beugen dann langsam die Ellenbogen, bis sie einen 90-Grad-Winkel erreichen. Danach die Arme wieder langsam durchstrecken. Empfohlen wird das Ganze acht bis zehn Mal nacheinander bei zwei bis vier Wiederholungen. Wichtig ist, das Atmen dabei nicht zu vergessen: Auf dem Weg nach oben ausatmen, auf dem Weg nach unten einatmen. Diese Auf- und Abbewegung (Dip) gibt der Übung ihren Namen.

Das bringt‘s ...

Dips trainieren die Stütz- sowie die Arm- und Schultermuskulatur. Besonders beansprucht werden Brustmuskeln, Trizeps, Schulter- und Ellenbogenmuskel.

  • Trainingsauftakt verpasst? Teil 1 unserer Serie „Beweg Dich!“gibt‘s hier. 
  • In Teil 2 stellen wir die Balancierstrecke „Bergheim“ vor. 
  • In Teil 3 geht es um Geschicklichkeit: Wir testen den heißen Draht.
  • In Teil 4 probieren wir die Slackline aus.
  • In Teil 5 geht‘s auf die Koordinationsleiter.
  • In Teil 7 stellen wir die Hangelleiter vor. 
  • In Teil 8 trainieren wir an der Sprossenwand
  • In Teil 9 ist Stützspringen dran.
  • In Teil 10 geht es an den Situps-Trainer.
  • In Teil 11 steht Beinheben auf dem Programm.
  • Auch interessant

    Mehr zum Thema

    Meistgelesene Artikel

    Mehr Platz für die Karl-Lederer-Grundschule
    Zum neuen Schuljahr soll alles fertig sein. Deshalb geht es mit der Aufstockung des Erweiterungsbaus an der Karl-Lederer-Grundschule Schlag auf Schlag. Während auf der …
    Mehr Platz für die Karl-Lederer-Grundschule
    Abschied von einem stillen Helfer
    Josef Ranhard aus Endlhausen ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Viele kannten den Mann, der sich für viele und vieles einsetzte.
    Abschied von einem stillen Helfer
    Raminger löst Ketelhut ab
    Der Verein Städtefreundschaften hat einen neuen Vorsitzenden. Karl Raminger löst Hans Ketelhut ab, der das Amt aus beruflichen Gründen abgab. Ketelhut wird dem Vorstand …
    Raminger löst Ketelhut ab
    Interview mit Geretsrieder Bürgermeister: Schnitzer auf beiden Seiten
    Nach dem Interview mit Bürgermeister Michael Müller gibt es Klärungsbedarf: Er hatte auf seiner Facebookseite behauptet, ein entsprechendes Gespräch habe nicht …
    Interview mit Geretsrieder Bürgermeister: Schnitzer auf beiden Seiten

    Kommentare