+

Serie: Beweg Dich! – Teil 7

Hangeln statt Hanteln

  • schließen

Geretsried hat jetzt einen Bewegungsparcours. Wie er funktioniert, aus welchen Geräten er besteht und wie diese zu nutzen sind, stellen wir in unserer Serie „Beweg’ dich!“ vor. Heute: die Hangelleiter im Modul Kraft.

Das ist ...

die Hangelleiter im Modul Kraft. Sie gehört zu den „Calisthenics“-Geräten. Diese Form des Trainings beinhaltet eine Serie von einfachen, rhythmischen Bewegungen, für die nur das eigene Körpergewicht genutzt wird.

So geht‘s ...

Der Turner springt nach oben und hält sich an einer der Sprossen fest. Er lässt sich gerade in der Position hängen. Als Variation kann er die Beine oder den ganzen Körper schwingen. Fortgeschrittene hangeln sich von Sprosse zu Sprosse vorwärts und rückwärts. Hier kann man ebenfalls variieren. Zum Beispiel die einarmige Position kurz halten oder nur jede zweite Sprosse zum Hangeln benutzen. Profis steigern diese Version: eine kurze Flugphase einbauen oder die Arme beim Hangeln gebeugt halten. Einfach ausprobieren!

Die Alternative ...

sind Klimmzüge. An der Stange hängend versucht der Sportler, sich mit den Armen nach oben zu ziehen. Anfänger lassen sich dabei vom Trainingspartner unterstützen. Fortgeschrittene probieren die Züge ohne Unterstützung. Profis kombinieren Klimmzüge und Dips.

Das bringt‘s ...

Das Turnen an der Hangelleiter kräftigt Arm-, Stütz- und Schultermuskulatur. Durch die Hängeposition wird der Rücken entlastet und gestreckt. Die großen Rückenmuskeln werden trotzdem trainiert, ebenso wie der Bizeps und die Unterarme. Wie effektiv bereits kleine Bewegungen sind, spürt man am nächsten Tag: Der Muskelkater lässt grüßen. 

  • Trainingsauftakt verpasst? Teil 1 unserer Serie „Beweg Dich!“ gibt‘s hier.
  • In Teil 2 stellen wir die Balancierstrecke „Bergheim“ vor. 
  • In Teil 3 geht es um Geschicklichkeit: Wir testen den heißen Draht.
  • In Teil 4 probieren wir die Slackline aus.
  • In Teil 5 geht‘s auf die Koordinationsleiter
  • In Teil 6 trainieren wir die Arm- und Schultermuskulatur.
  • In Teil 8 trainieren wir an der Sprossenwand.
  • In Teil 9 ist Stützspringen dran.
  • In Teil 10 geht es an den Situps-Trainer.
  • In Teil 11 steht Beinheben auf dem Programm.
  • Auch interessant

    Mehr zum Thema

    Meistgelesene Artikel

    Nähe zu Reichsbürgern: Wolfratshauser legen sich mit Polizei an
    Ein Wolfratshauser Ehepaar hat sich mit der Polizei angelegt. Wegen falscher Verdächtigung mussten sich die beiden, die sich den Reichsbürgern zugehörig fühlen, nun vor …
    Nähe zu Reichsbürgern: Wolfratshauser legen sich mit Polizei an
    Schweizer Fernsehen dreht in Geretsried
    Das Jamaika-Bündnis ist passé, nun ringen Union und SPD um die Regierungsbildung in Berlin. Scheitert eine erneute große Koalition an der von der CSU geforderten …
    Schweizer Fernsehen dreht in Geretsried
    AfD-Prinz verlässt Kreisvorstand
    Die Alternative für Deutschland (AfD) ist bekanntlich reich an schillernden Gestalten. Eine davon, Constantin Prinz von Anhalt (69), hat jetzt die Leitung des …
    AfD-Prinz verlässt Kreisvorstand
    Max.bab bastelt an seinem vierten Album
    Es gibt Neuigkeiten von max.bab, dem Jazz-Quartett mit Wurzeln in Geretsried und am Starnberger See. Die Musiker, die mittlerweile überwiegend in Berlin leben, planen …
    Max.bab bastelt an seinem vierten Album

    Kommentare