+
Traurige Gestalten: der „Sirenenchor“ und die Waldramer Musiker Nikolaus Sanktjohanser (re., Bass) und Klaus Burger (Gitarre).

Das neue Programm

Sirenenchor: Zum Aufheulen schön

  • schließen

Gelting – Das neue Programm wird mörderisch und ist dunkelgrau gefärbt: Dafür haben sich die Damen in schwarze Schale geworfen. Wir waren beim Sirenenchor zu Gast.

„Sag’ mir wo die Blumen sind“: Mit ihrer Musik hat Marlene Dietrich Zeichen gesetzt und die Welt berührt. Das machte sie zur Legende. Der „Sirenenchor“ ist davon noch weit, weit entfernt, aber wer weiß. Zugegeben: Wirklich betörend singt das Gros der Damen unterschiedlichen Alters bis auf wenige ausgebildete Solistinnen nicht – dafür eindringlich und gut hörbar, und zwar immer dort, wo es gerade zum Aufheulen ist.

Das neue Programm wird mörderisch und ist dunkelgrau gefärbt. Dafür haben sich die Damen in schwarze Schale geworfen und singen zum Nachdenken anregende Lieder von der „Luxusschnoin“, von Soldaten, vom Sterben, aber auch vom Leben. Kürzlich kamen rund 20 „Sirenen“ in die Kulturbühne Hinterhalt zur ersten Gesangsprobe unter Leitung der Musikerin Regina Hellmann – mit musikalischer Begleitung der Waldramer Nikolaus Sanktjohanser am Bass und Klaus Burger an der Gitarre.

Der „Sirenenchor“ ist natürlich zur Stelle, wenn Dr. Sybille Krafft, Historikerin, Journalistin und Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen, am Dienstag, 22. November, die diesjährigen Geretsrieder Kulturtage „Pinsel, Pauke, Poesie“, kurz PiPaPo“, unter dem Titel „Mörderisches Bayern“ mit einem Film-Vortrag über „Kriege, Fluchten und Vertreibung, gestern und heute“ eröffnen wird. Heuer, im 70. Jahr nach der Vertreibung, ein Abend voller historischer Zeitgeschichte, mit musikalischer Umrahmung und einem kulinarischen Buffet mit Gerichten, deren Rezepturen Vertreibung, Krieg und Elend überdauert haben.

web

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ökologie-Lehrpfad eingeweiht
Das ist deutschlandweit einmalig: In Königsdorf wurde ein begehbarer ökologischer Fußabdruck eingeweiht.
Ökologie-Lehrpfad eingeweiht
Viele Mitglieder, gesunde Finanzen
Die Wasserrettung ist ein wichtiges Thema in einem Landstrich, in dem es viele Flüsse und Seen gibt. Da ist es eine gute Nachricht, dass es dem Ortsverband …
Viele Mitglieder, gesunde Finanzen
Musikkapelle Holzhausen zu Gast in Frankreich
Die Musikkapelle Holzhausen ist international gefragt. In der französischen Karnevalshochburg Chalon-sur-Saône traten die Musiker kürzlich vor über 1000 Gästen auf.
Musikkapelle Holzhausen zu Gast in Frankreich
„Die haben net alle Kerzen am Christbaum“
Genau in der Mitte der Amtszeit gibt es keine Schonung – nicht für den Bürgermeister und nicht für die Stadträte. Einige Politiker mussten ganz schön schlucken, als …
„Die haben net alle Kerzen am Christbaum“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare