+
Der nächste David Garrett? Eric versuchte sich am Aktionstag der Geretsrieder Musikschule an der Geige. 

Minikonzerte und Mitmachaktionen

So lief der Aktionstag an der Musikschule

Geretsried – „Heute brummt es wie im Bienenkorb“, freute sich Geschäftsführerin Sabrina Schwenger über den Andrang beim Aktionstag der Geretsrieder Musikschule. Von morgens bis nachmittags gab es am Samstag Mini-Konzerte, Instrumente-Schnuppern und Mitmachaktionen.

Geretsried – Bei Klavierlehrer Wolfgang Schiwietz nahm ein Bub im Grundschulalter am großen Flügel Platz. Er hat sich die Jacke ausgezogen, die Ärmel hochgekrempelt und blickte ehrfürchtig auf das riesige schwarze Instrument. „Jetzt nimm mal die ganze Hand – so, schau her.“ Schiwietz zeigte dem Buben die ersten Übungen. Gemeinsam schlugen sie die Tasten an und ein akkordartiger Klang entstand. Der Bub strahlte. Die Mama freute sich.

Derweil kämpfte sich draußen am Gang die Zupferklasse von Markus Kugler vorbei an den Trauben von Besuchern, die neugierig an den Unterrichtsräumen warteten. Sie waren gleich nach der Instrumentenvorstellung im Ingrid-Obser-Saal an der Reihe, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Üben ist gar nicht so schlimm, Kinder. Man muss es nur täglich tun“, sagte E-Gitarrenlehrer Tobi Weber, während sich ein Bub mühte, ein in Packpapier gewickeltes Instrument auszupacken. Kinder saßen im Kreis am Boden und durften den Namen des Instruments erraten, das aussieht wie ein Koffer. „Das ist ein Akkordeon“, rief jemand eifrig.

Der Aktionstag ist der wichtigste Termin im Jahreskalender der Musikschule und „ist aufgebaut wie ein normales Schuljahr“, erklärte Schwenger. Er beginnt mit der Vorstellung der musikalischen Früherziehung. Durch diese werden die Kinder soweit vorbereitet, dass sie sich für ein Instrument entscheiden können. Wie es später klingt, wenn man fleißig lernt und übt, zeigten unter anderem die „Flötenschlümpfe“, die kleinen Trommler, die „Young-Brass“ und die Ü-30-Band in Mini-Konzerten vor großem Publikum. Andrea Weber 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 25 Jahren unterstützen die Freunde der Kreisklinik ihr Krankenhaus 
Geräte, Ausstattungen und Fördermaßnahmen im Wert von 630.900 Euro konnten die Freunde der Kreisklinik akquirieren. Dem zollten die Mitglieder in der Jahresversammlung …
Seit 25 Jahren unterstützen die Freunde der Kreisklinik ihr Krankenhaus 
Behörden gingen Hinweis auf Fleischskandal nicht nach - Neue Details werfen Fragen auf
Salmonellen in Eiern, Bakterien in Fleisch - Lebensmittelskandale verunsichern die Verbraucher. Im Fall der Metzgerei Sieber gibt es ein neues Detail - und damit neue …
Behörden gingen Hinweis auf Fleischskandal nicht nach - Neue Details werfen Fragen auf
Schwarz-Rot-Gold und gesund: Diese WM-Snacks sind eine gute Alternative zu Chips
Fußball spielen verbrennt Kalorien, Fußball schauen eher weniger. Diese gesunden Snacks in den Farben Schwarz-Rot-Gold sind eine gute Alternative zu salzigen und süßen …
Schwarz-Rot-Gold und gesund: Diese WM-Snacks sind eine gute Alternative zu Chips
Kabarettist Josef Brustmann hat eine Botschaft an alle, die ständig am Handy hängen
Der Ickinger Kabarettist und Musiker Josef Brustmann hat in 25 Jahren viel erreicht. Doch das Smartphone-Zeitalter stellt ihn vor eine neue Herausforderung. 
Kabarettist Josef Brustmann hat eine Botschaft an alle, die ständig am Handy hängen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.