+
Plakate am Karl-Lederer-Platz werben für die umliegenden Geschäfte.

Großbaustelle für „Neue Mitte“

So will Geretsried den Handel am Karl-Lederer-Platz stärken

Die Großbaustelle am Karl-Lederer-Platz hält so manchen Kunden fern. Mit drei neuen Maßnahmen will die Stadt Einzelhändlern und Dienstleistern unter die Arme greifen.

Geretsried - Die Geschäfte am Karl-Lederer-Platz sind trotz Großbaustelle erreichbar. Um die Einzelhändler und Dienstleister während der Bauphase zu unterstützen, arbeitet die Stadt an weiteren Maßnahmen. Plakate wurden bereits im Stadtgebiet platziert. 

Nun deuten bereits orange-rote Markierungen auf eine weitere Neuerung: Ein Fußleitsystem soll Kunden den Weg zwischen den Parkbereichen und den Geschäften weisen. „Sobald es die Witterung zulässt, werden auf den Gehwegen Markierungen und Symbole im Design der Neuen Mitte angebracht“, kündigt der Pressereferent der Stadt an. 

Lesen Sie auch: Der Grüne Markt ist an die Egerlandstraße gezogen: Wir haben mit den Händlern gesprochen

Den letzten Feinschliff bekommt zudem gerade ein neues Faltblatt. Es soll einen Überblick über Zufahrten, Parkflächen und Geschäfte in der Innenstadt geben – ähnlich der Übersichtspläne in Kaufhäusern. In einer Auflage von 14 000 Stück wird das Faltblatt an Geschäfte zum Auslegen sowie an alle Haushalte verteilt. Zuletzt sind laut Loibl mithilfe der Investoren auch Veranstaltungen im Zentrum geplant. „Eine Möglichkeit ist eine Tiefgaragenparty.“ 

sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

90 Grundschulkinder pflanzen 100 Weißtannen – und lernen dabei viel über Klimaschutz
Unterricht mal anders: Grundschulkinder beschäftigen sich mit Klimaschutz - und pflanzen 100 Weißtannen in einem Waldstück an der Geretsrieder Grundstraße. 
90 Grundschulkinder pflanzen 100 Weißtannen – und lernen dabei viel über Klimaschutz
Razzia in Geretsrieder Asylunterkunft – jetzt spricht die Polizei 
Ein Großaufgebot an Polizei-Kräften ist am Donnerstagmorgen vor der Asylbewerberunterkunft in der Janstraße angerückt, hat das Haus umstellt und dann durchsucht. 
Razzia in Geretsrieder Asylunterkunft – jetzt spricht die Polizei 
Schwaigwaller Bach: Sanierung ist nur einer von vielen wichtigen Schritten
Der Schwaigwaller Bach trägt nach Einschätzung von Experten eine Mitschuld daran, dass im Blumenviertel Keller volllaufen. Nun wird das Bachbett für rund eine halbe …
Schwaigwaller Bach: Sanierung ist nur einer von vielen wichtigen Schritten
Zahlen steigen: Jeder Wolfratshauser kann obdachlos werden
Obdachlosigkeit trifft längst nicht mehr nur „Alkoholiker und Bildungsferne“. Die Wolfratshauser  Obdachlosenbeauftragte, Ines Lobenstein, berichtet von steigenden …
Zahlen steigen: Jeder Wolfratshauser kann obdachlos werden

Kommentare