+
Im Galopp: Gutes Augenmaß bewies Reiterin Cilly Safft vom Team Loisachtal auf ihrem Pony Flocke beim Spiel „Abfall sammeln“. 

Freundschaftsturnier des Voltigier- und Mounted Games Vereins Loisachtal  

Spannendes Spektakel mit 41 Ponys

Reitend Gegenstände vom Boden aufheben und zu anderer Stelle bringen, darum geht es bei den Mounted Games. Beim Turnier in Gelting sorgte das für Begeisterung.

Gelting/Dorfen – Aus ganz Oberbayern und sogar aus Österreich reisten Reiter zum Freundschaftsturnier des Voltigier- und Mounted Games Vereins (VMV) Loisachtal an. Der Wettbewerb des Vereins mit Sitz in Gelting wurde auf einer großen Wiese in Dorfen ausgetragen.

„Bei den Mounted Games transportieren Reiter mit ihren Ponys Gegenstände um die Wette“ erklärt Vereinschefin Milena Vorsteher. So werden beispielsweise Becher von einer Stange auf die nächste gesetzt oder Plastikflaschen von Tonne zu Tonne gebracht. „Viele Reiter beugen sich dabei im vollen Galopp weit von ihren Pferden herunter“, so Vorsteher. Auch das Aufspringen auf das galoppierende Pferd habe die Zuschauer mehr als ein Mal zum Staunen gebracht. Eine Mannschaft besteht aus vier bis fünf Reitern mit ihren Tieren. Beim Freundschaftsturnier wuselten 41 Ponys auf dem Vereinsgelände herum. „Manch ein Spaziergänger blieb erstaunt stehen und sah sich das Spektakel begeistert an.“

Zunächst wurden in zwei Qualifikationsrunden Punkte erritten. Die vier Teams mit den meisten Punkten kämpften dann im A-Finale um den Turniersieg. Hier konnte sich das Team Wölfe II vom Reitverein Binabiburg mit 35 Punkten in vielen schnellen Ritten durchsetzen. Das vereinseigene Team Loisachtal bestand aus den Jugendlichen Sarah Kissaun, Cilly Safft, Johanna Rößler sowie Valentina und Isabella Pippig. Zwar konnten die Mädchen bei diesem Turnier noch keine goldene Schleife mit nach Hause nehmen, aber doch einiges an Erfahrung. „Das eigene Pony stets unter Kontrolle zu halten, während direkt daneben andere Ponys galoppieren und dabei noch geschickt einen Gummiring auf einem niedrigen Kegel platzieren, das verlangt sowohl reiterliche Fähigkeiten als auch eine außerordentlich gute Auge-Hand-Koordination“, erklärt Vorsteher. Das stellten auch die acht Newcomer-Reiter fest, die teils zum ersten Mal an einem Mounted-Games-Turnier teilnahmen. Wettbewerbsleiterin Milena Vorsteher freute sich über die zahlreichen Teilnehmer, die trotz des angekündigten Regens zum Turnier nach Dorfen gekommen waren. Auch im nächsten Jahr will der VMV Loisachtal ein Freundschaftsturnier veranstalten. nej

Infos im Internet:

www.vmv-loisachtal.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt prüft Idee eines Schnellbusses nach München
Ein Schnellbus von Geretsried nach München, ohne Zwischenstopp? Klingt nach einer guten Idee. Der Geretsrieder Bürgermeister Michael Müller lässt jetzt prüfen, ob sie …
Stadt prüft Idee eines Schnellbusses nach München
„Hochwasser“ von Günther Frühmorgen: 3. Teil um Chefermittler Meiller erscheint
Wer’s bairisch mag und die Musik der 1970er liebt, wird Spaß mit Günther Frühmorgens Roman „Hochwasser“ haben. Der Ambacher Autor hat den dritten Teil nun veröffentlicht.
„Hochwasser“ von Günther Frühmorgen: 3. Teil um Chefermittler Meiller erscheint
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Weil er zu schnell in eine Baustelle gefahren ist, ist ein Südkoreaner auf der A 95 in die Mittelleitplanke gekracht und hat dadurch einen Unfall und eine Sperrung …
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Das haben die HSG-Isar-Loisach-Handballer mit dem neuen ZDF-Krimi zu tun 
Das Warten hat ein Ende: Der Krimi „Der Polizist und das Mädchen“ ist am Montag, 24. September, im ZDF zu sehen - mit dabei waren auch Handballer der HSG Isar-Loisach.
Das haben die HSG-Isar-Loisach-Handballer mit dem neuen ZDF-Krimi zu tun 

Kommentare