Rabatte für den Freizeitspaß

Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s

Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.

Beliebt ist der Geretsrieder Familienpass. Es gibt ihn auch heuer wieder.

Geretsried – Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen. Mit ihm können Familien Preisvorteile sowie Gratis- und Sonderleistungen in teilnehmenden Einrichtungen und Geschäften erhalten. Wer einen Familienpass haben möchte, muss lediglich in einer häuslichen Gemeinschaft zusammenleben und seinen Personalausweis oder Reisepass im Einwohnermeldeamt vorlegen.

Der Stadtrat hat sich im Jahr 2006 für die Einführung des kostenlosen Passes entschieden. Mit ihm wollte das Gremium einen Ausgleich für Familien schaffen, die einen finanziellen Mehraufwand in puncto Freizeit haben. „Beim Familienpass steht die Familie im Vordergrund“, erklärt Bürgermeister Michael Müller. Das familiäre Zusammenleben solle durch sinnvolle, gemeinsame Aktivitäten gefördert werden.

Familienpass für ein Kalenderjahr

Der Familienpass wird immer für ein Kalenderjahr ausgestellt, kann aber bereits am Schulanfang für das darauf folgende Kalenderjahr ausgefertigt werden. Viele Vergünstigungen erhalten Familien in den Bereichen Sport und Kultur, zum Beispiel bei der Stadtbücherei, im Hallenbad und im Museum. Neu dabei ist die Isartalsternwarte, bei der Familien die Nachtführung und die Jahreskarte billiger bekommen.

Welche Einrichtungen, Anbieter und Geschäfte sich noch beteiligen, ist im Internet unter www.geretsried.de aufgelistet. Fragen beantwortet Stadtjugendpflegerin Sonja Schütz. Sie ist im Rathaus unter der Telefonnummer 0 81 71/6 29 81 53 oder per Email an die Adresse jugendpflege@geretsried.de zu erreichen.

gro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Münsing soll das (E-)Bike Vorfahrt haben
Münsing soll ein neues Verkehrskonzept bekommen. Die ersten Möglichkeiten wurden jüngst im Gemeinderat vorgestellt. Vor allem für Radfahrer soll es Verbesserungen geben.
In Münsing soll das (E-)Bike Vorfahrt haben
Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
In den nächsten drei Wochen muss in der Wolfratshauser Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Der Grund: Der Kreuzungsbereich Am …
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Ein 57 Jahre alter Geretsrieder hat seine Pflegerin in den Brustkorb getreten. Nun muss er sich wegen Körperverletzung verantworten.
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust

Kommentare