+
Gesucht: Der „Flötenspieler“.

Zeugin meldet sich auf Zeitungsaufruf

Spur des "Flötenspielers" führt zum Königsberger Weg

  • schließen

Geretsried - Noch gibt es keine heiße Spur vom „Flötenspieler“. Doch die Hinweise verdichten sich, wo die verschollene Skulptur des Bildhauers Prof. Wilhelm Srb-Schloßbauer zuletzt gestanden ist.

Nach dem Aufruf in unserer Zeitung hat sich eine ehemalige Geretsriederin bei Hobbyhistoriker Martin Walter gemeldet. Sie erinnert sich, dass die Statue auf einem Kinderspielplatz am Hochhaus am Königsberger Weg aufgestellt war. Dort stand der „Flötenspieler“ auch noch, als die Frau in den 1970er Jahren wegzog. „Sie erzählte von Protesten der Mütter, die befürchteten, dass ihre Kinder durch den nackten Mann Schaden nehmen würden“, berichtet Walter. „Das war noch eine prüde Zeit.“

Wie berichtet stand der „Flötenspieler“ zunächst in einer Grünfläche an der Richard-Wagner-Straße, neben der Einmündung in den Johann-Strauß-Weg. 1965 wurde auf dem Areal der Bau von Reihenhäusern genehmigt, die Fertigstellung erfolgte 1967. „Somit kann davon ausgegangen werden, dass der ,Flötenspieler‘ Ende 1965 oder 1966 zum Stern transportiert wurde“, erklärt Walter. Wie lange er am Königsberger Weg stand und was danach mit ihm geschah, ist unklar.

Der Hobbyhistoriker hat nun am dortigen Hochhaus sowie an zwei benachbarten Häusern Zettel angebracht. Er hofft, dass dort noch Bewohner leben, die sich an die Statue erinnern können. Hinweise nimmt Martin Walter unter Telefon 0 81 71/ 90 91 30 entgegen.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab

Kommentare