+

Stadt führt Verhandlungen

Wirtssuche fürs Sommerfest: So geht es jetzt weiter

Geretsried – In nicht öffentlicher Sitzung hat sich der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats am Dienstagabend mit dem Geretsrieder Sommerfest beschäftigt.

Wie berichtet wurde die Konzession für den Festzeltbetrieb neu ausgeschrieben. Der bisherige Festwirt Jochen Mörz hat sich nach sechs Jahren nicht mehr beworben – auch aus Enttäuschung über das Vorgehen der Stadt.

Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte der Pressereferent der Stadt, Thomas Loibl, am Mittwoch, dass sich der Ausschuss mit dem Thema befasst hat. „Es ist aber noch nichts spruchreif.“ Erst würden Vertragsverhandlungen geführt. Wie viele Bewerbungen eingegangen sind, war nicht zu erfahren. Bürgermeister Michael Müller hatte erklärt, dass er an der mehr als 40-jährigen Tradition des Geretsrieder Sommerfestes festhalten will. Der Termin für nächstes Jahr ist 21. bis 30. Juli.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues vom Pallaufhof
Die Gemeinde Münsing will mit dem neuen „Pallaufhof“ ein neues Ortszentrum schaffen. Über die Nutzung muss sich der Gemeinderat noch Gedanken machen. Wenn alles gut …
Neues vom Pallaufhof
Jugendliche klettern auf Möbel-Mahler-Dach
Wolfratshausen - Auf dem Dach des ehemaligen Möbel Mahler sind am Freitagabend zwei Jugendliche herumgeklettert. Die Polizei musste sie herunter beordern. Jetzt erwartet …
Jugendliche klettern auf Möbel-Mahler-Dach
Neues Führungsduo bei den Kulturschaffenden
Der Kulturverein Isar-Loisach (KIL) hat eine neue Führung. Assunta Tammelleo und Andrea Weber werden sich in Zukunft für die Belange der Kultur starkmachen. 
Neues Führungsduo bei den Kulturschaffenden
Eine besonders fiese Masche
Mit einer Variante des berüchtigten „Enkel-Tricks“ ist im vergangenen Sommer ein Geretsrieder Rentner um sein ganzes Geld gebracht worden. Jetzt wurde der Betrüger …
Eine besonders fiese Masche

Kommentare