+
Wissenswertes rund um die Natur: Eine Neuauflage erfährt das Waldfest am Sonntag, 15. Oktober. Das Foto entstand im Jahr 2014. 

Baumklettern und Blättermalen

Stadt Geretsried lädt zum Waldfest ein

  • schließen

Die Stadt Geretsried lädt am Sonntag, 15. Oktober, im Waldstück hinter der Musikschule zum Waldfest ein. Viele Mitmachaktionen und ein Quiz warten auf die kleinen und großen Besucher.

Geretsried – Geretsried nennt sich selbst gerne die Stadt im Grünen. Das kommt nicht von ungefähr. Es gibt wenige Kommunen, die mit 900 Hektar 36 Prozent Waldfläche im Stadtgebiet haben. Herausgestellt wird das mit dem Waldfest, dass wieder am Sonntag, 15. Oktober, im Waldstück hinter der Musikschule stattfindet.

„Stadtwald ist erhaltenswert“

„Wir wollen am Waldrand bewusst machen, dass der Stadtwald erhaltenswert ist“, sagt Inken Domany vom Umweltamt. Sie hat das Programm des Waldfests am Dienstag im Rathaus vorgestellt. Wenn es ums Thema Natur geht, kommt Domany ins Schwärmen. Im Stadtwald wachsen unter anderem Tanne, Ulme, Buche und Weide. Aus dem einstigen Fichtenwald sei ein schöner Mischwald geworden. Sie selbst möge die Linde am liebsten. „Es ist ein schöner, duftender Baum und seine Blätter sind das beste Mittel gegen Erkältung.“ Insgesamt gehe es dem Stadtwald ganz gut, sagt Domany. Es würden zwar immer wieder Käfernester entdeckt, die Förster – seit der Pensionierung von Peter Wagner vergangenes Jahr sind Sebastian Schlenz und Christian Webert im Einsatz – würden die befallenen Bäume aber immer rechtzeitig entfernen.

Der Stadtwald gehört zum Teil der Stadt Geretsried, bewirtschaftet wird er aber von den Staatsforsten. Zuletzt haben die Geretsrieder Neubürger eine Elsbeere im Waldpark gepflanzt (wir berichteten). In dem sogenannten Bermuda-Dreieck zwischen Altvaterstraße, Jeschkenstraße und Brahmsweg sollen irgendwann alle einheimischen Baumarten vertreten sein. „Davon gibt es immerhin 70 Stück“, hat Domany recherchiert.

Solche und viele weitere Informationen können die Besucher des Waldfests erfahren – natürlich nicht an trockenen Info-Tafeln, sondern bei vielen verschiedenen Mitmachaktionen. „Ich würde mich freuen, wenn sich viele Geretsrieder aktiv beteiligen.“

Mittelschule als Ausweichsmöglichkeit

Besonders attraktiv ist das Programm für Kinder und Jugendliche von sechs bis 15 Jahren. Sie können mit Profis Baumklettern, mit Naturmaterialien basteln und am Malwettbewerb von Stadtrat Volker Witte teilnehmen. Die Musikschule ist vertreten und baut Instrumente mit den Besuchern, der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat verschiedene Vogelstimmen im Gepäck und die Energiewende Oberland informiert mit einem Blätterbaum, an dem jeder ein Blatt anmalen kann.

„Ich selbst möchte den Kindern Giftpflanzen vorstellen, weil ich es für wichtig halte, dass sie Blauen Eisenhut, Tollkirsche und Co. kennen“, sagt Domany. An allen 18 Stände sind die Antworten für das begleitende Quiz zu finden, bei dem es natürlich auch etwas zu gewinnen gibt.

Das Waldfest findet in dieser Form zum dritten Mal alle zwei Jahre statt. „2015 mussten wir wegen des Wetters spontan in die Aula der Mittelschule ausweichen, das können wir auch heuer wieder machen, wenn es regnet“, erklärt die Mitarbeiterin des Umweltamts. Zwischen 300 und 400 Menschen seien beim letzten Mal gekommen. Entstanden ist die Veranstaltung aus dem Waldfest des VdK, der auch heuer wieder Kaffee und Kuchen an dieser Stelle anbietet. „Es ist toll, dass wir das mit Umweltthemen verbinden können.“

Waldfest

Das Waldfest bietet am Sonntag, 15. Oktober, zwischen 12 und 17 Uhr zahlreiche Informationen und Mitmachaktionen zum Thema Wald, Natur und Umweltschutz. Die Stände sind im Waldstück hinter der Mittel- und Musikschule zu finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der gute Klang kommt aus Königsdorf
Königsdorf - Die Firma Stemin aus Königsdorf ist extrem erfahren in der Entwicklung von Konferenztechnik - und extrem erfolgreich. Dafür hat sie jetzt den …
Der gute Klang kommt aus Königsdorf
Tuben aus Geretsried: Hier spielt die Musik
Wer Tuba spielt, kennt Geretsried. Als Teil der Buffet Group setzt Wenzel Meinl die Tradition des Instrumentenbaus in Geretsried fort. Das Unternehmen erhält den …
Tuben aus Geretsried: Hier spielt die Musik
Doppelmord von Höfen: Anklage steht kurz bevor
Die Ermittlungen zu dem Doppelmord aus Höfen sind offiziell abgeschlossen. Die Täter müssen mit Anklage wegen Mordes und Mordversuchs rechnen.
Doppelmord von Höfen: Anklage steht kurz bevor
Kirchhofer feiert gleich doppelt Geburtstag
Wenn sich ein Vorsitzender seit 20 Jahren ehrenamtlich für die Musikschule engagiert, ist das ein Grund zum Feiern. Wenn er auch noch 70 Jahre alt wird, gleich doppelt.
Kirchhofer feiert gleich doppelt Geburtstag

Kommentare