+
Zum Geburtstag viel Glück: Die Gartenberger Bunkerblasmusik spielte Karl Kugler (re.) ein Ständchen.

Ein Ständchen aus der alten Heimat

Karl Kugler aus Geretsried feiert 90. Geburtstag 

  • schließen

Geretsried – Schon als kleiner Bub entdeckte Karl Kugler die Liebe zur Musik: Jeden Sonntag saß er bei seinem Vater Karl Kugler sen. an der Orgel in der Tachauer Stadtkirche und blätterte die Noten um. Am Dienstag feierte der gebürtige Egerländer seinen 90. Geburtstag.

Dazu gratulierte ihm die Gartenberger Bunkerblasmusik mit einem Ständchen.

Karl Kugler wurde 1926 in Tachau im heutigen Tschechien geboren. Seine geliebte Heimat musste er in den Wirren des Zweiten Weltkriegs verlassen. Über Umwege gelangte Kugler nach Geretsried. Dort lernte er seine spätere Ehefrau Herta kennen. Das Paar heiratete und gründete eine Familie. „Aus Liebe zu seiner Heimat Tachau hat er sich in der Nähe von Weiden, gleich an der Grenze, ein Grundstück gekauft und sich dort eine Hütte gebaut“, berichtet Schwiegertochter Regina Preugschat-Kugler. Von dort aus konnte der Diplom-Physiker über die Felder in Richtung seiner alten Heimat blicken. Sein Vater, der Volksschullehrer Karl Kugler, war dem Sohn stets ein großes Vorbild. Der Rektor hatte 1947 die Sing-, Spiel- und Tanzgruppe in Geretsried gegründet. Daraus gingen der Musikverein, die Chorvereinigung und die Egerländer Gmoi hervor. Über Jahrzehnte betreute der Jubilar zusammen mit anderen Vertriebenen das Heimatmuseum unter dem Dach des Rathauses.

Im August dieses Jahres feierten die Eheleute Kugler zusammen mit Verwandten, Freunden und Bekannten ihre Diamantene Hochzeit (wir berichteten). Im geschmückten Garten ihres Hauses an der Egerlandstraße erneuerten sie nach 60 Jahren ihr Eheversprechen.

nej

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Nah an den ganz Großen
In der Schule war Luca Burkardt immer einer der Größten. Auf dem Mannschaftsfoto der Basketballer des FC Bayern München sticht der 1,93-Meter-Hüne hingegen nicht heraus. …
Nah an den ganz Großen
Eine Holzritterburg entfachte die Leidenschaft
Für den 22-jährigen Endlhauser David Franklin stand schon früh fest: „Schreiner ist mein Traumjob“. Jetzt lebt er diesen Traum.
Eine Holzritterburg entfachte die Leidenschaft

Kommentare