+
Am Geretsrieder Sommerfest gab es eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und dem Sicherheitsdienst.

Zwischenfall am Geretsrieder Sommerfest

Streit im Festzelt: Hat der Security zugeschlagen?

  • schließen

Geretsried – Mehrere Jugendliche sind mit dem Sicherheitsdienst auf dem Geretsrieder Sommerfest in Streit geraten. Die Polizei ermittelt.

Aufgrund ihres Verhaltens forderte eine Bedienung die jugendlichen Besucher auf, den Festzeltbereich zu verlassen. „Den Aufforderungen kamen sie nicht nach, worauf das Sicherheitspersonal einschritt“, teilt Polizeihauptkommissar Peter Kaul mit.

„Unter körperlichem Einsatz“ setzte der Sicherheitsdienst schließlich das Hausrecht des Wirts durch. Ein 16-jähriger Geretsrieder behauptete anschließend gegenüber der Polizei, dass ihn ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes (25) aus Wardow (Landkreis Rostock) mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen habe. Verletzungen konnten nicht festgestellt werden.

Da ein Alkoholtest bei dem Schüler einen Wert von über 1,1 Promille ergab, wurde er in Gewahrsam genommen und den Eltern übergeben. Zum Vorwurf der Körperverletzung ermittelt die Polizei noch.

nej

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hubert und Staller wieder auf Streife
Vor Beginn der neuen Staffel kommt das beliebte Polizisten-Duo mit einem kniffligen Mordfall ins Fernsehen.
Hubert und Staller wieder auf Streife
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Historikerin Dr. Sybille Krafft drehte für ihre Filmreihe „Leben mit einem Denkmal“ auch in Geretsried.
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Lebensbedrohlicher Unfug
Wolfratshausen - Der Audi eines 45-jährigen Wolfratshausers ist zum wiederholten Mal Ziel eines bislang unbekannten Täters. Polizei bittet um Mithilfe.   
Lebensbedrohlicher Unfug
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“
Eishockey-Bayernligist ESC Geretsried verlängert den Vertrag mit seinem Trainer Florian Funk um drei Jahre.      
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“

Kommentare