+

Deshalb flog der Schwindel auf

BMW aus dem Netz: Tacho um 180.000 Kilometer geschönt

  • schließen

Geretsried – Eine böse Überraschung erlebte ein Geretsrieder (35). Er hatte über eine Online-Plattform ein Auto gekauft. Doch der Wagen war gut 180 000 Kilometer mehr gerollt, als der Geretsrieder annahm. Laut Polizei ist der Tacho manipuliert worden.

Das für ihn passende Fahrzeugmodell fand der Geretsrieder am 5. August im Internet. Ein 5er BMW, Kaufpreis 11 000 Euro. Der 35-Jährige überwies das Geld, holte den Pkw bei einem Händler in Lemförde (Landkreis Diepholz in Niedersachsen) ab und brachte ihn nach Geretsried. 120 000 Kilometer sollte der BMW auf dem Buckel haben. Doch durch Zufall entdeckte der Geretsrieder einen Nachweis in den Kaufunterlagen, dass der Gebrauchtwagen schon mindestens 290 000 Kilometer absolviert hatte. „Ermittlungen ergaben bislang, dass der BMW schon über 300 000 Kilometer regulär auf dem Tacho hat“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul.

Da der Pkw vor dem Verkauf am 5. August innerhalb der vergangenen Wochen laut Polizei bereits mindestens dreimal weiterverkauft worden ist, ist noch unbekannt, wer den Tachometer manipuliert hat. Hauptkommissar Kaul: „Hierzu sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.“

cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

80 Kerzen – ein Zeichen
„Hier brennen so viele Lichter – wir hoffen, dass das Licht bei uns im Kreißsaal auch nicht ausgeht.“ Diese Worte sagte Belegarzt Dr. Manfred Stumpfe zu den gut 80 …
80 Kerzen – ein Zeichen
Missglückte Wende: Tscheche kollidiert mit Eurasburger
Das idyllische Münsing wird ein Autofahrer aus Tschechien wohl in schlechter Erinnerung behalten. Der 48-Jährige war am Samstag gegen 13.20 Uhr mit seinem Pkw auf der …
Missglückte Wende: Tscheche kollidiert mit Eurasburger
Stoiber bekommt einen Platz auf dem „Walk of Fame“
Das berühmte Vorbild findet sich in Los Angeles: Auf dem „Walk of Fame“ sind mehr als 2500 Sterne in den Gehweg eingelassen, mit denen Prominente – vor allem …
Stoiber bekommt einen Platz auf dem „Walk of Fame“
Stehende Ovationen bei Benefiz-Aktion
Erst gab es kulinarische Gaumenschmeichler, dann folgte der musikalische Genuss: Über 150 Zuhörer – darunter viele Schüler und Eltern – kamen am Samstagabend in die Aula …
Stehende Ovationen bei Benefiz-Aktion

Kommentare