+
Zwei Verletzte und 5500 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Geretsried.

Technischer Defekt an Pkw

Unfall auf Kreuzung: zwei Verletzte

  • schließen

Geretsried – Zwei Leichtverletzte und rund 5500 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen in Geretsried ereignet hat.

Ein 23-jähriger Geretsrieder wollte gegen 7.45 Uhr mit seinem Citroën C 3 von der Adalbert-Stifter-Straße nach links auf die Staatsstraße 2369 in Richtung Tattenkofener Brücke abbiegen. „Aus technischen Gründen blieb sein Fahrzeug jedoch im Kreuzungsbereich stehen“, berichtet Hauptkommissar Emanuel Luferseder. Als eine Tölzerin (39) mit ihrem Volvo V 50 von der Tattenkofener Brücke kommend die Kreuzung in Richtung B 11 überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Citroën. Die zwei Unfallbeteiligten wurden bei der Kollision leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie nach der Erstversorgung ins Krankenhaus. Laut Luferseder hat der Citroën nur noch Schrottwert, der Gesamtsachschaden beträgt rund 5500 Euro.

Der Verkehr wird an der Kreuzung durch eine Ampel geregelt – der genaue Unfallhergang muss laut Polizei noch ermittelt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

76.392 Autos und 580 Kilo Müll: So umweltbewusst ist unser Landkreis
In Cafés stehen immer öfter Schilder, auf denen um mitgebrachte Thermobecher gebeten wird. Geschäfte versuchen, Einkaufstüten zu vermeiden. Ein Blick auf die Statistik …
76.392 Autos und 580 Kilo Müll: So umweltbewusst ist unser Landkreis
Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
„Er war ein Unikum“, sagt Josef Neumeier über Pfarrer Franz Seraph Bierprigl. Neumeier war Ministrant bei dem überaus beliebten Seelsorger und ist heute Mitglied des …
Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Den Stein ins Rollen brachte Gabriele Rüth, Vorsitzende des Vereins Flößerstraße. Zunächst war der Drehbuchautor und Regisseur Walter Steffen von ihrer Idee, einen …
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Dietramszell feiert ohne Ende
1200 Jahre: So lange gibt es Steingau und Erlach schon. Das ist ein guter Grund, um in Dietramszell nach dem Gaufest weiterzufeiern. 
Dietramszell feiert ohne Ende

Kommentare