Mann nimmt Kassiererin Geldbündel aus der Hand

Trickdiebe erbeuten im Getränkemarkt 600 Euro

Geretsried – Trickdiebe haben in einem Getränkemarkt an der Sudetenstraße mehrere hundert Euro ergaunert. Die Polizei schildert in ihrem Bericht die dreiste Vorgehensweise.

Demnach betrat ein Pärchen am Freitagnachmittag den Markt, kaufte für wenige Euro ein und begann an der Kasse ein Gespräch mit der Kassiererin. Die beiden gaben sich als Italiener aus und erklärten in gebrochenem Deutsch, dass sie 50-Euro-Scheine mit einer bestimmten Seriennummer suchen würden. Deshalb wollten sie kleinere Scheine in einen bestimmten Schein gewechselt haben, berichtet die Polizei.

Als die Kassiererin ein Bündel Scheine aus der Kasse durchsah, lenkten sie die Täter durch Vorlegen einer Dollar-Geldnote ab. Der Mann griff zeitgleich nach dem Geldbündel. Nach Vorlage einer weiteren Dollarnote gab er der Kassiererin das Bargeld zurück, weil angeblich kein gewünschter Schein dabei gewesen sei. Dann verließen die Täter das Geschäft. Am nächsten Tag fiel auf, dass 600 Euro fehlten.

Die Polizei fahndet nach dem Pärchen, das laut Beschreibung vom Typ orientalisch/osteuropäisch/slawisch aussah. Der Mann ist etwa 1,65 Meter groß und rund 50 Jahre alt. Er hat kurze glatte schwarze Haare, braune Augen und war mit einem schwarzen, leicht glänzenden Anzug bekleidet. Die Frau war laut Zeugenbeschreibung etwa 1,60 Meter groß, um die 40 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Sie hatte gefärbte hellblonde, wellige schulterlange Haare und trug einem beigen Damenmantel.

Hinweise nimmt die Polizei unter Ruf 0 81 71/9 35 10 entgegen.

dor

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Günter Wagner organisiert Geretsrieder Kulturherbst
Im vergangenen Jahr wäre der Kulturherbst in Geretsried beinahe ausgefallen. 2018 soll ihn Günter Wagner organisieren. Das hat der Stadtrat nun beschlossen.
Günter Wagner organisiert Geretsrieder Kulturherbst
Nach Unfällen: Eurasburg will Radweg nach Penzberg besser sichern
Der Radweg von Eurasburg nach Penzberg ist für Radfahrer, Einheimische wie Urlauber, eine schöne Sache. Doch die gut frequentierte Strecke birgt Gefahrenstellen. 
Nach Unfällen: Eurasburg will Radweg nach Penzberg besser sichern
Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums
Jedes Jahr ehrt das Geretsrieder Gymnasium die Schulbesten. Heuer dürfen sich 31 Mädchen und Buben darüber freuen – und wurden mit einer Figur aus Harry Potter …
Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Kann Geretsried heute in Sachen Migration von gestern lernen? Diese Frage stellte sich die Klasse 10d des Gymnasiums Geretsried in einem fächerübergreifenden Projekt. …
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration

Kommentare