Polizei ermittelt

Übeltäter lädt Müll ab - samt Kennzeichen

Statt Altkleidern hat ein Unbekannter seinen Hausmüll und anderen Unrat vor einer karitativen Einrichtung abgeladen. Kennzeichen könnten ihn verraten.

Geretsried - Hausmüll und Unrat hat eine karitative Einrichtung an der Johann-Sebastian-Bach-Straße am Montagvormittag an den Kleidercontainern vor ihrem Bürogebäude vorgefunden. Die Polizei ist dem Täter auf der Spur. In den Müllsäcken, die der Unbekannte statt brauchbarer Kleidung an der Dienststelle abgelegt hat, fanden die Beamten amtliche Kennzeichen, die möglicherweise Rückschlüsse auf den ursprünglichen Besitzer zulassen, heißt es im Pressebericht. Den Unrat musste die karikative Einrichtung entsorgen. Sollte der Täter ermittelt werden, hat er ein Bußgeld des Landratsamts zu erwarten. sw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Leben nach der Angst: Ehemalige Frauenhaus-Bewohnerin erzählt ihre Geschichte
Jede vierte bis fünfte Frau in Bayern erlebt Gewalt in der Partnerschaft. Hilfe finden sie in Einrichtungen wie dem Frauenhaus im Landkreis. Eine ehemalige Bewohnerin …
Das Leben nach der Angst: Ehemalige Frauenhaus-Bewohnerin erzählt ihre Geschichte
Premiere auf der Wiesn: So erlebte die Kolpingfamilie Wolfratshausen den Trachtenzug
Beim Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug waren der Musikverein Benediktbeuern, der Spielmannszug Gelting, die Musikkapelle Münsing und – erstmalig – die Kolpingfamilie …
Premiere auf der Wiesn: So erlebte die Kolpingfamilie Wolfratshausen den Trachtenzug
Aus „Sie“ wird immer öfter „Du“: Eurasburger Psychologe erklärt, was dahinter steckt
In unserer Gesellschaft hält die Du-Kultur Einzug. Warum das so ist und welche Vorteile das Duzen mit sich bringt, erklärt Diplom-Psychologe Rolf Merten aus Eurasburg. 
Aus „Sie“ wird immer öfter „Du“: Eurasburger Psychologe erklärt, was dahinter steckt
Nach der Wiesn: Berauschter Schotte strandet in Wolfratshausen
Ein feucht-fröhlicher Besuch des Oktoberfests endete für einen Schotten in Wolfratshausen. Doch da wollte der 29-Jährige gar nicht hin.
Nach der Wiesn: Berauschter Schotte strandet in Wolfratshausen

Kommentare