+
Erst ergab sie sich dem Suff, dann schlug sie zu: Eine Frau aus Geretsried sitzt jetzt in der Psychiatrie.

Aus dem Polizeibericht

Über vier Promille: Geretsriederin (29) rastet aus

Geretsried/Eichenau - Mit über vier Promille Alkohol im Blut ist eine 29-Jährige aus Geretsried völlig ausgerastet. Sie landete in der Psychiatrie.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Samstagnachmittag in Eichenau im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die 29-jährige Geretsriederin hatte dort wohl schon in der Vergangenheit für Ruhestörungen gesorgt. Jedenfalls hatte sie in einem Mehrfamilienhaus Hausverbot.

Am Samstag betrat die junge Frau das Anwesen trotzdem. Dabei kam es zu einer Schlägerei zwischen ihr und einer 34-jährigen Bewohnerin. Die Geretsriederin zog den Kürzeren. Sie übergab sich mehrmals. Sie zeigte sich weder gegenüber den Rettungskräften noch der Polizei kooperativ. Ihren Personalausweis gab sie nicht freiwillig heraus.

Bei der Suche danach fanden die Beamten bei der Frau ein Päckchen mit einer Marihuana-/Kräutermischung, Die Geretsriederin kam zunächst in die Kreisklinik. Auch hier war sie nicht zu beruhigen. Deshalb wurde sie ins Isar-Amper-Klinikum Haar eingewiesen.

Die 34jährige Eichenauerin hatte im Gegensatz zu ihrer Kontrahentin nur einen relativ geringen Alkoholwert: etwa 1,7 Promille.

Thomas Steinhardt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare