+
Weil er das Bellen des Hundes nicht ertragen hat, hat ein Geretsrieder einen elfjährigen Jungen geohrfeigt. 

Streit wegen bellendem Hund

Unbekannter ohrfeigt Buben

  • schließen

Ein bislang unbekannter Mann hat am vergangenen Freitag ein Buben (11) geohrfeigt. Anlass war, dass der Hund des Jungen gebellt hat.

Wie die Geretsrieder Polizei mitteilt, ging der Junge am Freitag gegen 14.30 Uhr mit seinem Hund in der Grünanlage Altvater/Jeschkenstraße Gassi. Das Tier bellte. Dies regte einen Unbekannten derartig auf, dass er den Buben aufforderte, dem Tier die Schnauze zuzuhalten. Dem kam der junge Geretsrieder nicht nach, im Gegenteil, er widersprach. Das brachte den Unbekannten endgültig aus der Fassung. Er schlug dem Jungen mit der flachen Hand ins Gesicht und machte sich davon. Von ihm ist nur bekannt, dass es sich um einen älteren Mann mit Glatze handeln soll. Wer etwas zur Identifizierung des Täters beitragen kann, wird gebeten, sich bei der Geretsrieder Polizei unter Ruf 0 81 71/9 35 10 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Prachtwetter den Durst löschen
Mit einem großen Fest feierte die Osterhofener Feuerwehr am Sonntag ihr 111-jähriges Bestehen. Es passte einfach alles: prächtiges Wetter, viele Gäste und gute Stimmung.
Bei Prachtwetter den Durst löschen
Wenn der Krokus am Berg blüht
„Alpen – Alpujarras“ heißt die aktuelle Ausstellung von Maler und Mediziner Dr. Dierk Schwender im Wolfratshauser Amtsgericht. 28 Ölbilder im Obergeschoss der Behörde …
Wenn der Krokus am Berg blüht
Surfen am Rathaus
Im Bereich des Rathauses in Icking soll ein freier WLAN-Zugang, ein sogenannter Hotspot, errichtet werden. Diesen Beschluss fasste der Gemeinderat einstimmig in der …
Surfen am Rathaus
Angetrunkener Autofahrer rammt Motorrad
Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer aus Starnberg bei einem Unfall am Samstag in Dietramszell.
Angetrunkener Autofahrer rammt Motorrad

Kommentare