+
Weil er das Bellen des Hundes nicht ertragen hat, hat ein Geretsrieder einen elfjährigen Jungen geohrfeigt. 

Streit wegen bellendem Hund

Unbekannter ohrfeigt Buben

  • schließen

Ein bislang unbekannter Mann hat am vergangenen Freitag ein Buben (11) geohrfeigt. Anlass war, dass der Hund des Jungen gebellt hat.

Wie die Geretsrieder Polizei mitteilt, ging der Junge am Freitag gegen 14.30 Uhr mit seinem Hund in der Grünanlage Altvater/Jeschkenstraße Gassi. Das Tier bellte. Dies regte einen Unbekannten derartig auf, dass er den Buben aufforderte, dem Tier die Schnauze zuzuhalten. Dem kam der junge Geretsrieder nicht nach, im Gegenteil, er widersprach. Das brachte den Unbekannten endgültig aus der Fassung. Er schlug dem Jungen mit der flachen Hand ins Gesicht und machte sich davon. Von ihm ist nur bekannt, dass es sich um einen älteren Mann mit Glatze handeln soll. Wer etwas zur Identifizierung des Täters beitragen kann, wird gebeten, sich bei der Geretsrieder Polizei unter Ruf 0 81 71/9 35 10 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pilot im Haifischbecken
Mario Sonneck hat ein Faible für kleine Modelle: er ist ein versierter Drohnenpilot, und er nutzt das mit seiner Firma Burning Bulls zum Geldverdienen.
Pilot im Haifischbecken
„SteelRokka“ erspielen über 1500 Euro
Ein Heimspiel hatten die „SteelRokka“ am Samstag in der Musikbar D’Amato im Schützenheim. Mit einer Mischung aus Cover-Songs und Eigenkompositionen begeisterten die vier …
„SteelRokka“ erspielen über 1500 Euro
Schönheitskur für den Dietramszeller Ortskern
Im Zuge der geplanten Straßensanierungen in Dietramszell will die Gemeinde auch den Ortskern verschönern. Viele Bürger sorgen sich allerdings wegen der hohen Kosten.
Schönheitskur für den Dietramszeller Ortskern
50 neue Mietwohnungen im Blumenviertel
Die Baugenossenschaft Geretsried (BG) will auf den Grundstücken zwischen Siebenbürger Straße und dem Veilchenweg drei Mehrfamilienhäuser errichten. Zudem soll in etwa …
50 neue Mietwohnungen im Blumenviertel

Kommentare