+
Die Feuerwehrleute wurden am Unfallort heftig angegangen - und teilweise sogar in Gefahr gebracht.

Es wird noch unglaublicher

Unfall in Geretsried: Unbekannter wollte Feuerwehrmann umfahren

Der Unfall in Geretsried am Montag hat für Aufsehen gesorgt: Aggressive Autofahrer beschimpften die Feuerwehr. Jetzt wurde ein noch unglaublicherer Vorfall bekannt.

Geretsried - Nach dem Unfall am Montagabend in Geretsried schlug vor allem das Geschehen Wellen, das sich am Einsatzort abspielte. Wie die Polizei berichtete, haben Autofahrer die Feuerwehrleute beschimpft, weil sie verägert darüber waren, dass sie eine Umleitung nehmen mussten. Einer tickte offenbar völlig aus.

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht vom Mittwoch mitteilt, steuerte ein als „sehr jung“ beschriebener Fahrer seinen Wagen sogar auf einen Feuerwehrmann an der Absperrung zu, um eine Durchfahrt zu erzwingen. Der Pkw berührte den Feuerwehrmann sogar.

Verletzt wurde der Helfer dabei jedoch nicht. Nach einem kurzen aber heftigen Wortgefecht gab der Autofahrer sein Vorhaben auf und wendete in Gegenrichtung.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen unter anderem wegen Nötigung aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Geretsried unter 08171/9351-0 in Verbindung zu setzen.

Bei dem Unfall am Montag wurden zwei Menschen verletzt und vier Autos beschädigt. kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab

Kommentare