+
Die Nachbarn hörten den schrillen Pfeifton des Rauchmelders.

Türe gewaltsam geöffnet

Zivilcourage: Nachbarn retten 70-Jähriger das Leben

  • schließen

Geretsried - Eine Geretsriederin (70) ist beim Kochen eingeschlafen. Weil die Nachbarn beherzt eingriffen, ist kein größeres Unglück passiert.

Drei Faktoren haben am Sonntagabend einer Geretsriederin (70) das Leben gerettet: Nachbarschaftshilfe, Zivilcourage und ein installierter Rauchmelder. Das berichtet die Polizei.

Die Geretsriederin hatte gegen 19 Uhr in ihrer Wohnung am Dompfaffenweg einen Topf Sauerkraut auf dem Herd gestellt und war dann auf ihrer Couch eingeschlafen. Das Essen verbrannte und der Rauchmelder schlug an. Die Nachbarn, ein 41-jähriger Mann sowie ein Ehepaar (30 und 31), hörten den Pfeifton.

Durchs Fenster sahen sie die Frau auf dem Sofa, während die Wohnung verrauchte. „Kurzentschlossen öffneten die beiden Männer gewaltsam die Wohnungstür und zogen die Frau auf die Terrasse“, berichtet Polizeihauptkommissar Emanuel Luferseder. Die Nachbarin wählte den Notruf. Die 70-Jährige kam mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Der 30-jährige Nachbar klagte über Atemnot und gab sich später selbst in ärztliche Behandlung.

Die Freiwillige Feuerwehr Geretsried, die mit 28 Mann vor Ort war, entfernte den Topf vom Herd und lüftete die Wohnung. Sachschaden entstand nicht. Luferseder: „Durch dass koordinierte, beherzte und schnelle Eingreifen der drei Nachbarn konnte größeres Unglück verhindert werden."

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
700 Wohnungen sollen auf dem Lorenz-Areal entstehen. An der Planung feilt die Stadt laufend - wand der Bebauungsplan stehen soll, ist noch offen.
Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
Der Sommer der Plattler
Nicht nur in der Gemeinde Egling, auch im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain rüstet man sich fürs große Gaufest. Der Trachtenverein D’Jasbergler richtet am letzten …
Der Sommer der Plattler
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Vor vier Jahren setzte Dr. Markus Söder den ersten Spatenstich fürs neue Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Wolfratshausen. Am Donnerstag übergab der …
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Wer seine Blumen liebt, der gießt
Die Temperaturen klettern auf über 30 Grad, Regen fällt nur selten. Gartenfreund müssen also zur Gießkanne greifen. Doch wer in der Sommerhitze nicht aufpasst, kann …
Wer seine Blumen liebt, der gießt

Kommentare