DLRG berichtet über Einsätze

Sommerbilanz: Fünf Tote an Gewässern im Landkreis

Geretsried – Der Geretsrieder Verband der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) kommt kaum zum Durchschnaufen. In den vorigen beiden Monaten gab es laut Pressemitteilung 65 Einsätze mit fünf Todesopfern.

Darunter zwei Tote an der Isar, zwei am Starnberger See und einem am Harmatinger Weiher. Die Hitzewelle in den Monaten Juli und August trug wesentlich dazu bei, berichtet die DLRG. Tödlich seien meist leichtsinniges Verhalten, Unkenntnis über die lokalen Gefahren oder das Missachten von Warnhinweisen gewesen. Die DLRG warnt bei den derzeitigen warmen Temperaturen vor Alkoholkonsum im und am Wasser, um gefährliche Situationen zu vermeiden. doh

Rubriklistenbild: © red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig
Zu hoch und zu breit: Die Initiatoren des Bürgerbegehrens haben 1563 gültige Unterschriften eingereicht, um das Ausmaß des geplanten Gebäudes am Karl-Lederer-Platz zu …
Stadtrat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig
Therapeut (69) missbraucht Patientin (27)
Wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung einer Patientin musste sich ein Münchner Psychologe vom Schöffengericht am Amtsgericht Wolfratshausen verantworten.
Therapeut (69) missbraucht Patientin (27)
Heimatmuseum zeigt „Schule einst in Königsdorf und Bayern“ 
Das Heimatmuseum führt die Sonderausstellung „Schule einst in Königsdorf und in Bayern“ in erweiterter Form fort. Neu sind etwa um die 100 Klassenfotos der Volksschule …
Heimatmuseum zeigt „Schule einst in Königsdorf und Bayern“ 
Stadtzentrum im Überblick: Von der Planung bis zum Proteststurm
Der Stadtrat fällt an diesem Dienstag die Entscheidung: Ist das Bürgerbegehren gegen die Neubaupläne am Karl-Lederer-Platz zulässig oder nicht? Ein Überblick zeigt: Der …
Stadtzentrum im Überblick: Von der Planung bis zum Proteststurm

Kommentare