+
Ende der Ladehemmung: TuS-Angreifer Johann Latanskij (im weißen Trikot) traf im ersten Testspiel – Gegner war der SV Raisting – zweimal.

Fußball-Testspiel

Vier Tore und ein neuer Turbo

Geretsried - TuS-Kicker schlagen den SV Raisting mit 4:0. Starker Einstand von Neuzugang Moritz Diemer

So gelöst und gut gelaunt hat man Florian Beham lange nicht gesehen. „Das war eine überragende Woche“, zog der TuS-Coach ein positives Fazit des Trainingslagers in Spanien, das mit einem deutlichen 4:0-Sieg im Testspiel gegen den SV Raisting einen gelungenen Abschluss fand. „Ich habe den Eindruck, dass die Tage allen gut getan haben, vor allem auch kommunikativ“ freute sich Beham.

Die lautstarken und lange vermissten Kommandos auf dem Platz waren nicht der einzige erfreuliche Aspekt in den 90 Minuten. So scheint bei Johann Latanskij endlich der Knoten geplatzt zu sein. Kurz nach Spielbeginn schob der zuletzt oft glücklose Geretsrieder Torjäger zum 1:0 ein. Seinem ersten Torerfolg seit einer gefühlten Ewigkeit ließ er in der 42. Minute nach Flanke von rechts gleich noch einen weiteren Treffer zum 3:0-Halbzeitstand folgen. Zwei Minuten zuvor hatte Michael Bachhuber einen Raistinger Abwehrfehler zum 2:0 genutzt. „Wir hatten nur anfangs zwei, drei kleine Leichtsinnsfehler, wodurch Raisting zu gefährlichen Torchancen kam. Aber insgesamt hat die Mannschaft über 90 Minuten eine super engagierte Leistung gezeigt“, sagte Beham. „Hinten haben wir zu Null gespielt und endlich mal wieder Tore gemacht.“

Den vierten und schönsten Treffer der Partie erzielte Neuzugang Moritz Diemer kurz vor Schluss: Nach einer abgewehrten Raistinger Ecke gelangte der Ball zu dem an der Mittellinie postierten Angreifer, der allein aufs Tor zueilte und SV-Torhüter Urban Schaidhauf keine Abwehrchance ließ. „Der ist pfeilschnell. Wenn er ins Laufen kommt, ist er kaum zu bremsen“, freute sich Beham über den gelungenen Einstand des Studenten.

Der 24-Jährige spielte zuletzt für die FT Schweinfurt in der Landesliga Nordwest und wohnt nun in München. „Wir haben erst kurz vor Transferschluss den Tipp bekommen, dass er zu haben ist.“ Nach einem Probetraining sei man sich schnell einig gewesen. „Für die Jungs war es wichtig, zu sehen, dass sie noch gewinnen können“, sagte Beham.

Dass der Sieg keine Eintagsfliege war, kann sein Team schon am morgigen Dienstagabend unter Beweis stellen: Um 19.30 Uhr steht das nächste Testspiel bei Bezirksligist SC Unterpfaffenhofen auf dem Programm.

Rudi Stallein

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
Der Dritte im Bunde hat es leider nicht mehr erlebt: Im August 2016, mitten in der Arbeit am zweiten Heft der achtteiligen Serie „Zwei Munitionsfabriken im …
Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf
Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Spieler lagen sich in den Armen, die gut 300 Fans hatte es schon in den Minuten zuvor nicht mehr auf ihren Sitzplätzen …
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf
Stadtkapelle: Wo Jung und Alt gemeinsam musizieren
Die Stadtkapelle Wolfratshausen erlebt einen Aufschwung. Über die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren und insbesondere in 2016 berichtete der Vorsitzende …
Stadtkapelle: Wo Jung und Alt gemeinsam musizieren
So war das Frühjahrskonzert am Geretsrieder Gymnasium
Mit „Te Deum: Prelude“ begrüßte das Jugendsymphonie-Orchester des Gymnasiums Geretsried, dirigiert von Iris Prégardien, das Publikum in der überfüllten Aula zum …
So war das Frühjahrskonzert am Geretsrieder Gymnasium

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare