+
Amtseinführung: Polizeipräsident Robert Kopp (li.) gratuliert Johann Brandhuber. Der ehemalige Vize-Chef der Geretsrieder Polizei wird Leiter der Polizei Holzkirchen.

Nach vielen Jahren bei der Geretsrieder Polizei

Vize-Polizeichef Brandhuber wird Chef in Holzkirchen

Geretsried/Holzkirchen - Beförderung bei der Polizei: Johann Brandhuber (55) wechselte zum Monatsanfang in die Nachbardienststelle nach Holzkirchen. Dort übernimmt er die Leitung der Inspektion.

Beförderung bei der Polizei: Johann Brandhuber (55), bislang stellvertretender Leiter der Geretsrieder Polizeiinspektion, ist neuer Chef der Nachbardienststelle in Holzkirchen. Zum 1. Mai trat der Hauptkommissar dort seinen Dienst an. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Montagnachmittag in einer Presseerklärung mit.

Brandhuber begann seine Beamtenlaufbahn im Jahr 1980. In den vergangenen 14 Jahren war er Vize-Chef bei der Geretsrieder Polizei. Der 55-Jährige lebt in Lenggries, ist verheiratet und hat drei Kinder. Innerhalb des Präsidiums Oberbayern Süd ist Brandhuber „kein Unbekannter“, sagte Polizeipräsident Robert Kopp bei der Amtseinführung am Montag in Holzkirchen. Nach seinen Worten hat sich der 55-Jährige besonders im Rahmen des G 7-Gipfels auf Schloss Elmau im Juni vergangenen Jahres bewährt – und zwar als „sehr engagierter Mitarbeiter im Planungs- und Führungsstab bei der erfolgreichen Bewältigung dieses Großereignisses“. Nun kröne Brandhuber seine „polizeiliche Karriere als Dienststellenleiter“, sagte der Polizeipräsident. Für die Vorbereitung des G 7-Gipfels war Brandhuber eineinhalb Jahre lang nicht in Geretsried tätig, sondern erst in München und dann in Garmisch-Partenkirchen. Die Zeit sei „sehr interessant“ gewesen, sagt Brandhuber im Gespräch mit unserer Zeitung. Er habe „viel gelernt“.

Die Stelle des Vize-Chefs in der Geretsrieder Inspektion ist nach dem Weggang Brandhubers unbesetzt – zumindest vorerst. Die Stelle wird ausgeschrieben, sagt Jürgen Thalmeier, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Bis ein Nachfolger feststeht, dauere es wegen des üblichen Verwaltungsvorgangs „noch einige Wochen“.

In Holzkirchen folgt Brandhuber auf Kriminaloberkommissar Michael Hochbrückner. Der leitete die Dienststelle laut Mitteilung im Rahmen seiner „Erprobung für herausgehobene Führungsaufgaben“. Er wechselte zurück in sein Heimatpräsidium München, wo er „neue Aufgaben übernimmt“. Sein Ziel sei ein Masterstudium zum Aufstieg in die vierte Qualifikationsebene, ehemals als Höherer Dienst bekannt.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum werden die Fugen in der Dusche gelb?
Warum werden die Fugen im Duschbereich eigentlich gelb? Chemische Reaktionen? Materialfehler? Josef Förg, Fliesenlegermeister aus Egling, weiß die Antwort.
Warum werden die Fugen in der Dusche gelb?
Europa im Herzen: Jürgen Göbel ist Ehrenvorsitzender
Auszeichnung für Jürgen Göbel: Der langjährige Kreisvorsitzende der Europa-Union ist Ehrenvorsitzender des Kreisverbands. Die Urkunde nahm Göbel vor Kurzem im Wirtshaus …
Europa im Herzen: Jürgen Göbel ist Ehrenvorsitzender
Streit eskaliert: Stein ins Gesicht geschlagen
Bei einer Schlägerei an der Schießstättstraße sind am Mittwochabend drei Männer verletzt worden. Als die Polizei eintraf, waren die beiden Tatverdächtigen geflohen. Die …
Streit eskaliert: Stein ins Gesicht geschlagen
Seniorenstift Ambach: KWA geht in die Offensive
Das „Kuratorium Wohnen im Alter“ (KWA) setzt sich gegen Vorwürfe der Gegner des geplanten Seniorenwohnstifts in Ambach zur Wehr. In einem Pressegespräch rückten die …
Seniorenstift Ambach: KWA geht in die Offensive

Kommentare