+
Gefährliches Klingeln - die Polizei warnt vor Telefonbetrug

Polizeibericht

Anrufer will Trojaner einschleusen

  • schließen

Geretsried – Bei Anruf Virus: Ein Unbekannter hat versucht einen Trojaner auf dem Computer eines Geretsrieders einzuschleusen. Die Polizei mahnt zu Vorsicht.

Betrüger haben versucht, den Rechner eines Geretsrieders mit Schadsoftware zu infizieren. Am Montag klingelte bei dem Mann das Telefon, berichtet er unserer Zeitung. Eine Person mit indischem Akzent erklärte ihm, dass sein Computer mit einem Virus infiziert sei. Per Fernwartung könne man das Problem lösen. Der Anrufer wollte so an die Zugriffsrechte des Rechners kommen. Dann hätte er die schädliche Software installieren können. Besonders perfide: Im Display wurde eine Rufnummer mit Geretsrieder Vorwahl angezeigt. Die hat der Betrüger aber vorgetäuscht. In Wahrheit ist unter dem Anschluss niemand erreichbar. „Die Masche mit indisch klingenden Anrufern ist mehrere Jahre alt und wird immer wieder versucht“, sagt Siegfried Schlosser von der Geretsrieder Polizei. Betrüger könnten jede beliebige Nummer in den Displays anzeigen. Oftmals wird auch die Nummer von Polizei oder Landeskriminalamt missbraucht. Schlosser empfiehlt, Fremden keinesfalls Zugriff auf den Computer zu gewähren oder Dateien zu öffnen, die per E-Mail zugeschickt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hängepartie beim Isar-Kaufhaus
Beim Thema Isar-Kaufhaus wird es keine schnelle Entscheidung geben. Es steht noch nicht einmal ein Termin fest, wann über den Einspruch der Nachbarn vor Gericht …
Hängepartie beim Isar-Kaufhaus
Vater bringt Mutter ins Krankenhaus und vergisst Baby im Auto
Wenn es schnell gehen muss, vergisst man schnell ein wichtiges Detail. Ein Mann musste seine Frau am Donnerstag schnell ins Krankenhaus einliefern - und hat sein Baby im …
Vater bringt Mutter ins Krankenhaus und vergisst Baby im Auto
Hoch an die Basis
Das Wolfratshauser Amtsgericht hat eine neue  Chefin: Andrea Titz übernimmt die Nachfolge von Dr. Elisabeth Kurzweil.
Hoch an die Basis
Die Bagger rücken an
Der gewohnte Karl-Lederer-Platz ist bald Geschichte. Die Abrissarbeiten werden immer weiter sichtbar. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens wollen den geplanten Neubau in …
Die Bagger rücken an

Kommentare