+

An der Egerlandstraße

VW-Fahrer fährt Bub (10) an: Niemand will schuld sein

Ein zehnjähriger Bub ist am Freitagabend mit seinem Fahrrad in einen Unfall mit einem VW Caddy verwickelt worden. Zum Hergang gibt es laut Polizei unterschiedliche Ansichten.

Der beteiligte Autofahrer (60) aus Geretsried sagt, der Radler sei gegen 18.45 Uhr an der Egerlandstraße in das Auto gefahren. Der Bub sagt, der VW-Fahrer sei verbotenerweise rückwärts über den Gehweg gefahren und hätte ihn fast überrollt. Der Schüler verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung ins Krankenhaus nach Starnberg, berichtet Polizeihauptkommissar Peter Kaul. Am Fahrrad und am VW Caddy entstand jeweils geringer Sachschaden. Die Polizei befragt nun unbeteiligte Zeugen. Mit deren Hilfe soll der genaue Unfallhergang geklärt werden.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. An den Opfern sei "massiv Gewalt …
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Kolping – „nicht im Geringsten langweilig“
Knapp 11 000 Euro hat die Kolpingfamilie im Jahr 2016 erwirtschaftet und an gemeinnützige Projekte und sozial Schwache weitergeben. „Kolping – nicht im Geringsten …
Kolping – „nicht im Geringsten langweilig“
Polizei stoppt betrunkenen Fahrer
Die Polizei stoppte am Freitag gegen 20.20 Uhr einen VW-Fahrer aus Feldkirchen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Dietramszell.
Polizei stoppt betrunkenen Fahrer
Königsdorfer Bürgermeister war einer der ersten im Todeshaus
Der Königsdorfer Bürgermeister Anton Demmel war als Mitglied der zuständigen Feuerwehr einer der ersten am Tatort des Doppelmordes. Er hat mit uns über das schreckliche …
Königsdorfer Bürgermeister war einer der ersten im Todeshaus

Kommentare