+
Die Behörden in Südtirol haben festgestellt, dass ein Wolf ein Jungrind gerissen hat. Die Besonderheit: Er hat das Tier nicht erst durch einen Biss am Nacken getötet. 

Verstümmeltes Kalb auf der Seiseralm

Was ein Wolfs-Riss in Südtirol mit Gelting zu tun hat

  • schließen

Geretsried - Packen Wölfe ihre Opfer immer erst am Nacken, bevor sie sie töten? Die Behörden sagen Ja, Landwirt Georg Nagl aus Gelting sagt Nein. Ihm scheint ein Fall von der Südtiroler Seiseralm Recht zu geben. 

Im September 2017 fand Landwirt Georg Nagl auf seiner Jungviehweide ein verstümmeltes Kalb. Er und seine Frau waren sicher, dass der Wolf zugeschlagen hat. Die Behörden sahen das anders: Das Landesamt für Umwelt (LfU) wies darauf hin, dass sich am Hals und Nacken des Tieres keine Biss-Spuren fanden. Daher, so die Argumentation, kann es kein Wolf gewesen sein.

Jetzt ist die Familie Nagl auf einen Hinweis gestoßen, der ihnen nachträglich Recht zu geben scheint. In der Zeitschrift „Fleckvieh“, Ausgabe 2/18, wird von einem ähnlichen Fall auf der bei Touristen sehr beliebten Seiseralm in Südtirol berichtet. Ende September 2017 wurde ein elf Monate altes Jungrind getötet. Auch hier wurde das Vieh regelrecht ausgeweidet, auch hier fanden sich keine Biss-Spuren an Hals oder Nacken. Das in Südtirol zuständige Amt für Forstwirtschaft und Fischerei untersuchte den Fall, nahm Gewebeproben und kam zu dem Ergebnis, dass ein Wolf am Werk gewesen sein muss.

Die Familie Nagl ist überzeugt, dass der Fall in Gelting und der in Südtirol gleich gelagert sind. „Hätte man unseren Fall untersucht, wäre man zu demselben Ergebnis gekommen“, ist sich Georg Nagl sicher. Er ist nach wie vor enttäuscht vom Verhalten der Behörden in seinem Fall. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Wenn an diesem Wochenende Kirchweih gefeiert wird, erfreuen sich viele am Blick auf die Gotteshäuser. Dekan Beham aus Wolfratshausen erklärt, warum ein Kirchturm vielen …
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 
„Bin auf Reha“: Im Herbst und Winter reckt sich in Gelting kein Maibaum in die Höhe. Dafür steht dort aber eine witzige Alternative.
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 
Bei tragischem Unfall auf der B11 überfahren: Geretsried trauert um große Persönlichkeit
Geretsried trauert um den langjährigen Stadtrat und engagierten Stadt-Bürger in allen Lebenslagen. Er kam durch einen tragischen Unfall ums Leben.
Bei tragischem Unfall auf der B11 überfahren: Geretsried trauert um große Persönlichkeit
Kommentar zu Zuschuss-Debatte im Stadtrat für Vereine: SPD muss Farbe bekennen
In seinem Kommentar fordert Redaktionsleiter Carl-Christian Eick die Wolfratshauser Sozialdemokraten auf, mehr Geld für den Nachwuchssport in der Stadt locker zu machen. 
Kommentar zu Zuschuss-Debatte im Stadtrat für Vereine: SPD muss Farbe bekennen

Kommentare