Hannah Schreyer ist eine von 14 Frauen, die ihre Werke zeigen.
+
Ausstellung zum Weltfrauentag: Hannah Schreyer ist eine von 14 Frauen, die in den Fenstern des Quartiertstreffs im Stadtteil Stein ihre Werke zeigen.

Im Quartierstreff in Stein

Wechselausstellung zum Weltfrauentag: 14 kreative Frauen stellen aus

Zahlreiche Handarbeiten sind in den Fenstern des Quartiestreff in Geretsried-Stein ausgestellt. Anlass der Aktion ist der Weltfrauentag am 8. März.

  • Zum Weltfrauentag am 8. März gibt es vom Trägeverein Jugend- und Sozialarbeit einige Aktionen
  • Eine davon ist eine Handarbeitsausstellung im Quartierstreff „Wir sind Stein“
  • 14 Frauen stellen dort ihre liebevoll gestalteten Werke aus

Geretsried – Liebevoll gestaltete Postkarten, Aquarelle, Plastiken und bestickte Deckchen ziehen derzeit die Blicke von Passanten auf sich. Die Handarbeiten sind in den Fenstern des Quartierstreffs „Wir sind Stein“ am Steiner Ring 10 ausgestellt. Sie stammen von Frauen aus Geretsried und Umgebung. Anlass für die Aktion ist der Weltfrauentag am 8. März.

Vernissage aufgrund des Lockdowns im Freien

„Die Talente und Hobbys der Teilnehmerinnen zwischen Mitte 20 und Mitte 70 sind sehr vielfältig. Wir freuen uns, einen Einblick in ihr Schaffen geben zu können“ sagte Hannah Schreyer von der Arbeitsgruppe „Integration aktiv“ des Trägervereins Jugend- und Sozialarbeit bei der Ausstellungseröffnung am Montag. Diese fand aufgrund der Lockdown-Beschränkungen im Freien statt. Sobald es Lockerungen gibt, sollen die Werke auch in den Räumen besichtigt werden können.

Aktuell präsentieren sieben Hobbykünstlerinnen ihre Arbeiten, ab 1. April sind aus Platzgründen sieben andere an der Reihe. „Wir wären nicht so streng gewesen und hätten auch Männer genommen, aber es haben sich tatsächlich nur Frauen gemeldet“, berichtete Schreyer mit einem Lächeln.

Künstlerin aus China

Ziye Wen, die ursprünglich aus China stammt, ist eine von ihnen. Die junge Frau erzählte, sie habe vor zwei Jahren zufällig die Aquarellmalerei kennengelernt und mit ihr „die größte Leidenschaft meines Lebens entdeckt.“ Ziye Wens Blumen, Landschaften und Menschen sind im Stil der chinesischen Malerei gehalten. Mehr als um exakte Nachbildungen geht es bei dieser Kunstrichtung darum, Stimmungen und Atmosphäre einzufangen, die beim Betrachter Empfindungen wecken sollen. Ziye Wen möchte mit der kleinen Ausstellung auf sich aufmerksam machen. Wem ihr Stil gefällt, der kann Bilder und Lesezeichen nach seinen individuellen Wünschen anfertigen lassen. Die Kontaktdaten der Künstlerin stehen auf einem Zettel, der an der Scheibe klebt.

Auch Bilder der Künsterlin Ziye Wn sind zu sehen.

Auch von den anderen Teilnehmerinnen liegen jeweils eine kurze Vorstellung und eine Visitenkarte in einer Klarsichthülle zum Mitnehmen bereit. Über Ursula Sebb aus Stein ist in der Beschreibung zu erfahren, dass sie durch eine Malreise in die Toskana zur Aquarellmalerei inspiriert wurde. Dass sie bereits mehrere Kurse bei der im Landkreis bekannten Inge Fasching absolviert und eine Menge Übung hat, sieht man ihren Bildern an. Am liebsten malt die Seniorin Stillleben. Gabriele Klier aus Gartenberg hat neben Bildern Häkel- und Strickarbeiten ausgestellt, unter anderem aufwendig verzierte Gardinen.

„Diamond Painting“ wird vielen Menschen wenig sagen, „Malen nach Zahlen“ schon eher. Beim Diamond Painting werden kleine Steinchen auf dafür vorgesehene Felder geklebt. So entstehen hübsch glitzernde Bilder oder auch Schmetterlings-Schlüsselanhänger, wie die 44-jährige Jeanette aus Geretsried sie bastelt.

Stempel für Textildruck

Katharina Hader aus Icking möchte ihre Leidenschaft für die Gestaltung von Textilien und Papier gerne mit anderen teilen. Dafür gibt sie in Kursen ihre Erfahrungen mit dem Textildruck weiter und stellt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre umfangreiche Sammlung an Stempeln zur Verfügung.

Werke sind bis 31. März zu bewundern

In der lokalen Kunstszene bekannt ist die Steinerin Barbara Ehrenreich. Sie hat ihre Aquarelle, Ölbilder und Plastiken bereits mehrfach ausgestellt, etwa in der Loisachhalle in Wolfratshausen und im Hollerhaus in Irschenhausen. Die Geretsriederin Kornelia Kraus schließlich zaubert mit Pastellkreide, Gouache- und Acrylfarben fabelhafte Wesen, Tiere und Landschaften auf die Leinwand. Die ganz unterschiedlichen Exponate der sieben Frauen sind noch bis 31. März zu bewundern.

tal

Lesen Sie auch: Wie das Musikhaus Dörfler in Stein der Pandemie trotzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare