+
Kommt am Samstag nach Geretsried.

Nach der Absage des Geretsrieder Kulturherbsts

Wecker-Konzert: Das müssen Ticketbesitzer wissen

  • schließen

Geretsried - Nach der Absage des Kulturherbsts läuft in Geretsried ein Ersatzprogramm. Die Plätze aber sind begrenzt. 

Der Geretsrieder Kulturherbst 2016 ist geplatzt. Der Veranstalter, die cultus-production GmbH mit Sitz in Füssen, hat das Festival wegen des schlechten Ticketverkaufs abgesagt und ist angeblich insolvent. Inzwischen konnte die Stadt Geretsried den Kulturverein Isar-Loisach (KIL) als Ersatzveranstalter gewinnen. Dadurch kann zumindest ein Teil des Programms stattfinden.

Am Samstag, 8. Oktober, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) kommt Konstantin Wecker mit seiner Band „Revolution“ nach Geretsried. Das Konzert findet allerdings nicht im ursprünglich geplanten Theaterzelt, sondern im Saal der Ratsstuben statt. Aus Kulanzgründen werden bereits verkaufte Tickets als Eintrittskarten akzeptiert. Es kann aber nicht garantiert werden, dass die Plätze ausreichen. Ticketbesitzern wird geraten, bis spätestens 19.30 Uhr da zu sein.

Auch das Konzert „Sacred Concert von Duke Ellington“ mit Mixed Voiced, Big Band und Sopransolo findet planmäßig am Sonntag, 9. Oktober, um 19 Uhr in der Kirche Heilige Familie am Johannisplatz statt. Der Kabarettabend mit Christian Springer wird am Samstag, 26. November, nachgeholt und beginnt um 20.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Kulturbühne Hinterhalt in Gelting.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Nah an den ganz Großen
In der Schule war Luca Burkardt immer einer der Größten. Auf dem Mannschaftsfoto der Basketballer des FC Bayern München sticht der 1,93-Meter-Hüne hingegen nicht heraus. …
Nah an den ganz Großen

Kommentare