+
Zum Vatertag ziehen Männer häufig ohne ihre Familie los.

Wir haben bei Andrea Schimpf nachgefragt

Wie feiert eigentlich eine Mama den Vatertag?

Wenn die Väter an Christi Himmelfahrt den Vatertag feiern, endet das häufig in ausgiebigen Trinktouren. Nicht so im Hause Schimpf. Wir haben nachgefragt, was die Vorsitzende des Geretsrieder Mütterzentrums an diesem Tag macht. 

Geretsried - Am Donnerstag ist Christi Himmelfahrt, hierzulande auch als Vatertag gefeiert. Meist wird er mit feuchtfröhlichen Trinktouren von Männergruppen in Verbindung gebracht. Für viele zählt er weniger als der Muttertag. Nicht so für Andrea Schimpf. Ausgerechnet die Chefin des Geretsrieder Mütterzentrums hält den Feiertag in Ehren und begeht ihn heuer sogar zweimal.

Andrea Schimpf Vorsitzende desMütterzentrumsin Geretsried.

„Bei der Frage musste ich erst einmal schmunzeln und in mich gehen, bis mir bewusst wurde, dass der Vatertag einen sehr hohen Stellenwert in meiner Familie besitzt. Ich muss gestehen, dass ich schon ein bisschen eine Glucke bin und mich freue, wenn die Kinder bei uns zuhause eintrudeln und wir alle beisammen sind. Ich bin am Vatertag erst mal stiller Beobachter, wie unsere vier Mädels ihren Papa den Tag über bezirzen – da kommen alle bei uns zusammen und das Haus ist voll. Das ist dann schon immer ein ordentliches Gewusel und Geschnatter. Meinen Papa, der knappe 300 Kilometer weit weg im Badischen wohnt, sehe ich erst am darauffolgenden Tag beim großen Familienwochenende im Kloster Roggenburg. Da werde ich ihn dann mit zwei meiner drei Schwestern bezirzen und Zeit mit ihm verbringen – ganz nach dem Vorbild meiner Mädels zuhause. Im Mütterzentrum feiern wir heuer übrigens nicht explizit den Vater- oder Muttertag – vielleicht sind wir aber auch spontan und lassen uns noch schnell was einfallen.“ 

 Tanja Lühr

Lesen Sie auch: Vater und Sohn: Auf der Krämmel-Baustelle arbeiten gleich zwei Bialeks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Erneut kommen schlechten Nachrichten aus der Wolfratshauser Wirtschaftswelt: Das Fachgeschäft „Cucinella“ in der Altstadt schließt. „Von Komplimenten können wir nicht …
Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll
Schüler des Geretsrieder Gymnasiums haben kürzlich ein Ramadama veranstaltet und waren erstaunt, wie viel Müll sich in kurzer Zeit ansammeln konnte.
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll
Diese Ausstellung auf dem Geretsrieder Waldfriedhof geht unter die Haut 
In der Aussegnungshalle auf dem Geretsrieder Waldfriedhof ist eine neue Ausstellung zu sehen. Der Ort dafür ist ungewöhnlich, doch der Titel „Dünnhäutig“ passt sehr gut …
Diese Ausstellung auf dem Geretsrieder Waldfriedhof geht unter die Haut 
So viele nutzen das öffentliche Internet in Wolfratshausen
In Wolfratshausen gibt es seit gut zweieinhalb Jahren freies WLAN. Zeit für eine Zwischenbilanz.
So viele nutzen das öffentliche Internet in Wolfratshausen

Kommentare