1 von 2
Familie Hammerschmied  gibt ein Balkonkonzert: Roland, Chef der Gartenberger Bunkerblasmusik, und seine Frau Ingrid.
2 von 2
Familienorchester: die kaufmännische Leiterin der Geretsrieder Musikschule, Sabrina Schwenger, ihr Ehemann Jörg und die beiden Töchter Tamina und Marisa.

„Freude schöner Götterfunken“

Corona-Pandemie: Musiker aus Wolfratshausen-Geretsried beteiligen sich an bundesweiter Aktion

  • Doris Schmid
    VonDoris Schmid
    schließen

Bundesweit traten am Sonntag um 18 Uhr Musiker ans Fenster oder auf den Balkon undspielten „Freude schöner Götterfunken“, um den Menschen in der Krise Mut machen. Auch in der Region Wolfratshausen-Geretsried.

Bad Tölz-Wolfratshausen - Mit Beethoven gegen den Corona-Blues: Ob aus dem offenen Fenster oder vom Balkon, als gemeinsames Zeichen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus sangen und spielten am gestrigen Sonntag um Punkt 18 Uhr zahlreiche Bürger in ganz Deutschland die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“. 

In Waldram stimmten die kaufmännische Leiterin der Geretsrieder Musikschule, Sabrina Schwenger, ihr Ehemann Jörg und die beiden Töchter Tamina und Marisa ein. „Schon am Sonntagnachmittag konnte man durch die Fenster verschiedene Notenfetzen hören“, teilt Sabrina Schwenger mit. „Das kleine Familienorchester übte, um pünktlich um 18 Uhr gemeinsam einen kleinen Teil aus Beethovens ,Ode an die Freude’ aus dem Fenster erklingen zu lassen.“ 

In Geretsried beteiligte sich unter anderem Familie Hammerschmied an der Aktion: Roland, Chef der Gartenberger Bunkerblasmusik, und seine Frau Ingrid musizierten zusammen mit ihrem jüngsten Sohn Simon vom heimischen Balkon aus.

Außerdem beteiligten sich viele unserer Leser an der Aktion und schickten Fotos an die Redaktion.

nej

Live-Ticker: Alles Wichtige zur Corona-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © Privat

Auch interessant